AA

Motivationskurse für Lehrer

"Wir fordern Motivationskurse für Lehrer! Wir möchten ihnen zeigen, wie man Unterricht besser und effektiver gestalten kann", so die Vorarlberger Schülerunion.

“Mit einem neuen Ansatz wollen wir die Unterrichtsqualität verbessern und bieten unsere Trainer für Lehrer-Seminare an“, so der Landesobmann der Vorarlberger Schülerunion, Steffen Bergmeister.

Wer kennt es nicht: Man sitzt im Unterricht, der Lehrer versteckt sich hinter einem Buch und leiert völlig emotionslos und ohne Begeisterung seinen Stoff herunter. Folge: die Schüler langweilen sich und werden unruhig.

Das muss aber nicht sein, denn wir als Schülerunion fordern Kurse für Lehrer!

„Wenn ich an meine eigenen Schulstunden denke, schafften es manche Lehrer trotz trockener Theorie, mich für das Fach zu begeistern und auf mir auf spielerische Weise den Stoff näher zu bringen – nicht nur in der Klasse ist es ruhiger, sondern auch die Noten sind im Schnitt wesentlich besser – So macht Schule Spaß!“, berichtet Bergmeister

Inzwischen gibt es Versuche und Maßnahmen, den Unterricht qualitativ zu verbessern, wie z.B. die langjährige Forderung der Schülerunion, die Klassenschülerhöchstzahl zu senken. Diese wurde jetzt im AHS-Bereich bundesweit durchgesetzt (hoffentlich folgt bald auch der BMHS- Bereich, BM Schmidt hat Gegenteiliges angekündigt), trotzdem liegt der wesentliche Teil der Unterrichtsqualität am Lehrkörper und der Vermittlung des Lehrstoffs!

Wenn die Lehrer wissen, wie das Lernen von Informationen funktioniert, wenn sie wissen, wie der Unterricht aufbereitet sein muss, damit die Schüler etwas mitnehmen können, erst dann sind die Schulstunden etwas wert. Da es oft an diesem Wissen mangelt, will die Vorarlberger Schülerunion hier mit ausgebildeten Trainern nachhelfen.

Frustrierte Lehrer sollten Motivationskurse besuchen und sich wieder mehr mit ihrem Fach auseinander setzen und nicht jahrelang das Gleiche vorkauen. Solche Unterrichtsmethoden sind veraltet und führen auch dazu, dass das Unterrichtmaterial nicht mehr aktuell ist. Man kann tagesaktuelle Themen ansprechen und auch die Schüler mehr einbauen und mitentscheiden lassen, welche Stoffgebiete man verstärkt durchnehmen soll, das würde den Unterricht interessanter gestalten, ist Bergmeister überzeugt.

Weiters sollte neben einem Lehrerfeedback und einer besseren pädagogischen Ausbildung auch mehr Mitbestimmung für Schüler bei der Lehrereinstellung kommen. Dies wäre über die Aufwertung des Schulgemeinschaftsausschusses (SGA) möglich.

Wir würden natürlich auch unsere ausgebildeten Trainer der Schülerunion für Motivationskurse anbieten und würden uns über Nachfrage freuen!

(Quelle: Presseaussendung von Steffen Bergmeister, Landesobmann der Vorarlberger Schülerunion)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Motivationskurse für Lehrer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen