Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Moskau: Schritt zur Ratifizierung des Kyoto-Protokolls

Die russische Regierung hat einen wichtigen Schritt zur Ratifizierung des Kyoto-Protokolls getan. Wie die Nachrichtenagentur Interfax am Donnerstag meldete, wurden die Ratifizierungsdokumente an fünf Ministerien weitergeleitet.

Das Ministerium für Bodenschätze habe bereits zugestimmt. Wenn auch die vier anderen Ministerien ihre Zustimmung gegeben haben, gehen die Dokumente zur Ratifizierung an das Unterhaus des Parlaments. Russland hatte die Ratifizierung des Protokolls lange hinausgezögert, weil es Einschnitte beim Wirtschaftswachstum fürchtet.

Im Kyoto-Protokoll verpflichten sich die Industrieländer, im Zeitraum von 2008 bis 2012 ihre gemeinsamen Emissionen um durchschnittlich 5,2 Prozent im Vergleich zu 1990 zu senken. Damit das weltweit wichtigste Umweltabkommen in Kraft treten kann, muss es von Russland ratifiziert werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Moskau: Schritt zur Ratifizierung des Kyoto-Protokolls
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.