Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Moosbrugger gegen Budgetkürzungen

Bregenz - Landwirtschaftskammerpräsident Josef Moosbrugger kritisiert die massiven Kürzungen im Sozial- und Gesundheitsbereich des neuen Sparpakets bei den heimischen Bauern.
Sausgruber kritisiert Sparpaket

Moosbrugger erklärt bei Nachfrage von VOL, dass eine Sanierungsnotwendigkeit auch im Berich der Landwirtschaft zu leisten sei. Dies geschehe auch durch ein Kürzung des Agrarbudgets um 200 Millionen Euro jährlich.

Darüberhinaus seien aber auch noch drastische Kürzungen der betreffenden Ministerien im Sozial- und Gesundheitsbereich geplant und das habe nichts mit sozialer Ausgewogenheit zu tun, sagt Moosbrugger. Es könne nicht sein, dass die Bauern auch noch deutliche Erhöhungen bei Unfall- und Pensionsversicherungen zusätzlich hinnehmen müssen.

Daher fordert er die Interessensvetreter im Parlament auf, diesem sozial unausgewogenen und einseitigen Beschluss die Zustimmung zu verweigern.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Moosbrugger gegen Budgetkürzungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen