Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Verletzte nach Kollision in Faschina

Mehrere Rettungskräfte mussten nach der schweren Kollision ausrücken.
Mehrere Rettungskräfte mussten nach der schweren Kollision ausrücken. ©Symbolbild/Bilderbox
Faschina - Einen Schwerverletzten forderte am Mittwoch eine Kollision in Faschina, als ein 31-jähriger Rennradfahrer aus Reuthe und ein 24 Jahre alter Motorradfahrer aus St. Gallenkirch zusammenstießen.

Der Motorradfahrer fuhr mit seinem Motorrad von Damüls kommend bergwärts in Richtung Faschina. In einer leichten Rechtskurve der L 193 kam es zwischen den beiden aus unbekannter Ursache zu einer Kollision.

Der Fahrradfahrer prallte in der Folge an eine Betonsäule der Galerie und verletzte sich dabei schwer. Der Motorradfahrer kam zu Sturz und zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt beziehungsweise Rettung wurde der Radfahrer ins Lkh Feldkirch geflogen, der Motorradfahrer nach der Erstversorgung mit der Rettung ins Lkh Bludenz eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die freiwilligen Feuerwehren Damüls und Fontanella waren mit zirka zwölf Mann im Einsatz. Die Bergrettung Damüls war mit vier Helfern im Einsatz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Verletzte nach Kollision in Faschina
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen