AA

Mond verfinsterte sich über Österreich

Österreich hat eine "Nacht ohne Mond" erlebt. Am späten Samstagabend um 22.30 Uhr trat der Erdtrabant in den Kernschatten unseres Planeten - das Spektakel dauerte bis 2.37 Uhr.

Der Vollmond verfinsterte sich später bis auf einen kupferroten Schimmer fast vollständig, diese totale Phase dauerte von 23.44 bis 0.58 Uhr. Der letzte sichtbare Schatten verschwand schließlich am Sonntag um 2.37 Uhr. Den Mond konnte man – entsprechend klares Wetter vorausgesetzt – trotzdem sehen, weil die Erdatmosphäre Restlicht bzw. Streulicht auf den 400.000 Kilometer entfernten Trabanten lenkte.

Wer in der heutigen Nacht nichts von diesem Spektakel sehen konnte, muss hoffen, dass am 21. Februar 2008 der Himmel klar sein wird: Dann wäre die nächste totale Mondfinsternis zu sehen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Mond verfinsterte sich über Österreich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen