Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Momentan zieht es nur Hartgesottene ins Freibad

©Stadt Bludenz
Der Blick in den Kalender offenbart, die Badesaison ist eröffnet. Der Blick aus dem Fenster stützt diese Erkenntnis jedoch nicht.

Viele Freibäder in Vorarlberg haben sich entschieden, die Eröffnung um einige Tage zu verschieben, da das Wetter momentan noch nicht mitspielt. VOL.AT hat für euch nachgefragt, ab welchem Datum ein Sprung ins erfrischende Nass möglich ist und welche Neuerungen die Betreiber zu vermelden haben.

Val Blu Bludenz

In Bludenz wird noch auf eine Verbesserung der Wetterverhältnisse gewartet. Voraussichtlich öffnet das Val Blu dann diesen Freitag die Pforten. Da in der letzten Saison erst die Neueröffnung gefeiert wurde, gibt es keine Neuerungen zu vermelden.

©Das Val Blu in Bludenz, Quelle: Stadt Bludenz

Waldbad Feldkirch

Das Waldbad in Feldkirch-Gisingen hat bereits seit dem 1. Mai geöffnet, konnte bisher jedoch nicht viele Besucher anlocken. Die einzige Neuerung ist, dass künftig versucht wird, ein Rauchverbot im Kleinkinder- und Kinderbereich durchzusetzen. Ob dies wirklich gelingen wird, ließen die Betreiber noch offen.

Erholungszentrum Rheinauen

Das Freibad Rheinauen in Hohenems sollte eigentlich seit dem 11. Mai geöffnet sein. Geschäftsführer Ewald Petritsch hat jedoch entschieden, auf besseres Wetter zu warten. “Bisher kommen deshalb nur die beinharten Morgenschwimmer”, berichtet er auf VOL.AT-Nachfrage.

Die Badegäste können sich in Hohenems künftig auf ein vollständig saniertes Selbstbedienungs-Restaurant samt neuem Außenbereich sowie den neuen Radlergarten freuen. Letzterer wurde in der Größe etwa verdreifacht und bietet nun einen Blick auf die Liegewiesen des Freibads.

Das Rauchen ist nach Petritschs Aussage weiterhin erlaubt und aufgrund der Größe des Bades kein Streitthema. Es gebe überall genügend tragbare Aschenbecher und Ausweichmöglichkeiten für Nichtraucher.

©Das Erholungszentrum Rheinauen in Hohenems, Quelle: VN Gemeinde

 

Waldbad Enz

Das Waldbad Enz in Dornbirn ist zwar bereits seit dem 11. Mai geöffnet, doch auch hier haben sich bisher nur hartgesottene Schwimmer eingefunden. Der Kinderbereich soll ebenso wie in Feldkirch rauchfrei sein.

Gerhard Mathis berichtet, bisher habe es noch keine Probleme gegeben, wenn darauf hingewiesen wurde. “Wir appellieren an die Vernunft”, betont er. Ein dezidiertes Rauchverbot gibt es allerdings nicht.

Parkbad Lustenau

In Lustenau wurde entschieden, das Bad bereits am Samstag den 11. Mai zu eröffnen. Bisher seien jedoch lediglich 25 Besucher zu vermelden. Bei steigenden Temperatur wird sich dies jedoch zweifellos ändern.

©Das Parkbad Lustenau, Quelle: Philipp Steurer

Strandbad Hard

Erich Lindner vom Strandbad in Hard beklagt ebenfalls wenig Badegäste. “Alles Weicheier”, sagt er scherzhaft. Das Strandbad sei seit dem 11. Mai geöffnet, doch das schlechte Wetter fordere eben seinen Tribut.

Der Bau der neuen Sanitäranlagen wird in etwa einem Monat abgeschlossen sein. Die Arbeiten hatten sich etwas verzögert. “Ein Rauchverbot wurde diskutiert, aber nicht weiterverfolgt”, berichtet Lindner. Das Thema sei jedoch nicht vom Tisch.

©Das Strandbad in Hard, Quelle: Klaus Hartinger

Strandbad Bregenz

Das Bregenzer Strandbad sollte theoretisch ebenfalls am vergangenen Samstag eröffnet werden. Nun wird allerdings auf besseres Wetter gewartet. Alexander Fritz, der für die Verwaltung des Bades zuständig ist, konnte noch kein genaues Datum für die Eröffnung nennen.

Er konnte jedoch zahlreiche Neuerungen aufzählen. So wurde ein zweiter Beachvolleyballplatz und ein Bocciaplatz errichtet sowie der Gastro-Garten erweitert und mit Palettenmöbeln versehen. “Es werden zudem laufend unzählige Kleinigkeiten erneuert, die dem Besucher nicht auffallen, aber trotzdem eine Menge Geld kosten”, erzählt Fritz.

Freibad Hittisau

In Hittisau ist die Badesaison hingegen in weite Ferne gerückt. Markus Steurer berichtet: “Wir hatten in dieser Woche wieder Eis auf der Schwimmbadabdeckung.” Seiner Ansicht nach werden die Schwimmbäder im Bregenzerwald deshalb erst Ende des Monats aufmachen. Als voraussichtliches Datum nannte er den 25. Mai.

Seine Erfahrung habe ihn gelehrt, dass bei kaltem Wind sowieso niemand ins Freibad gehe. Die Wetterprognose für die kommenden Tage sei diesbezüglich nicht berauschend. “Bei so einem Wetter geht man bei uns lieber Wandern”, scherzt er.

Ein Rauchverbot wird es im Freibad in Hittisau nicht geben. “Man darf sonst schon nirgendwo rauchen”, sagt Steurer. Unter freiem Himmel soll es deshalb weiterhin erlaubt sein. Sollte sich jemand gestört fühlen, solle er den Rauchern einfach aus dem Weg gehen.

Wettervorhersage

 

Günter Scheibenreif von der ZAMG in Bregenz prognostiziert für die kommenden Tage zwar eine Verbesserung des Wetters, mit Badewetter rechnet er aber nicht. Bis zum Wochenende bleibe es seiner Expertise nach wechselhaft und auch in der kommenden Woche verabschieden sich beizeiten die Sonnenstrahlen.

 

 

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Momentan zieht es nur Hartgesottene ins Freibad
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen