Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mohrenbrauerei schafft Museum zur Brauereigeschichte in Vorarlberg

Ab dem 21. Oktober rundet ein Museum zur Geschichte des Biers in Vorarlberg die "Mohren Biererlebniswelt" ab. Auf rund 700 Quadratmetern und vier Etagen wird im Museum die Geschichte des Bieres erzählt.
Einblicke ins Bier-Museum

Von alten Bierflaschen bis hin zu historischen Braugeräten – in 30 Jahren hat Mohrenbräu-Geschäftsführer Heinz Huber circa 10.000 Objekte gesammelt. Eine Auswahl davon ist künftig für Besucher in der Mohrenbrauerei zugänglich.

Brauanlage als Herzstück

Das Herzstück des Museums ist eine komplett erhaltene Brauerei aus dem Jahre 1887. Diese stand früher in Satteins, bis sie 1989 in den Besitz Hubers wechselte und auf einen neuen Standplatz wartete. Rund um dieses befinden sich zahlreiche historische Geräte der Baukunst, welche die Geschichte des Bierbrauens von damals und heute erzählen. In Verbindung mit Multimediamodulen wird diese Geschichte anschaulich gemacht.

IMG_1090
IMG_1090

Geschichtliche Komponenten mit Braukonzept

Die Ausstellung verbindet die Biergeschichte in Vorarlberg mit dem Handwerk der Braukunst. “Nach dem Museumsbesuch sollte jeder wissen, wie man Bier herstellt,” so Huber. “Mit diesem Museum schaffen wir einen Ort, an dem Biergeschichte und Brauereiwissen bewahrt und weitergegeben werden.” Rund zwei Jahre Bauzeit waren für das Museum nötig. Die Mohren-Eigentümer investierten rund 1,8 Millionen Euro in das Museum, ganz ohne öffentliche Förderungen.

IMG_1072
IMG_1072

“Haus zum Mohren” wird Biererlebniswelt

Gemeinsam mit der Creativ Brauerei, Mohren Lädele und Seminarräumen schließt das neue Museum die Umwandlung des “Haus zum Mohren” zur “Mohren Biererlebniswelt”. “Wir bieten hier das umfassende Biererlebnis für alle Sinne,” erklärt Huber. Die Biererlebniswelt verbinde das Sehen mit dem anschließenden Genießen und Schmecken.

Biergenerator bietet Einblicke in Vielfalt der Brauerei

Huber ist überzeugt, dass es für jeden Besucher ein passendes Bier gibt. Beweisen soll dies ein Biergenerator im Museum. Dieser schlägt anhand von vier Geschmacksfragen aus insgesamt 50 internationalen Biersorten ein passendes vor. Dieses ist im Eintrittspreis inbegriffen und kann im Anschluss an der sogenannten “Mohren Bar” verköstigt werden. Für Besucher hat das Museum ab dem 22. Oktober von Donnerstag bis Samstag von 10:00 bis 20:00 Uhr geöffnet, Sonntags von 10:00 bis 17:00 Uhr.

 

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Mohrenbrauerei schafft Museum zur Brauereigeschichte in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen