MOHI Tagesbetreuung bald auch im Antoniushaus

Auch Geschäftsführer Wolfgang Breuss nimmt sich immer wieder einmal Zeit um mit seinem Klieten ein Schätzchen zu halten
Auch Geschäftsführer Wolfgang Breuss nimmt sich immer wieder einmal Zeit um mit seinem Klieten ein Schätzchen zu halten ©Manfred Bauer
Tagesbetreuung im Antoniushaus

Ab Herbst 2012 ein zweiter Standort der MOHI-Tagesbetreuung im Haus der Generationen auf dem Blasenberg

 

 

Feldkirch. (sm) Die Tagesbetreuung des MOHI im Haus Nofels wurde im Jahr 2011 von insgesamt 57 Klienten gerne in Anspruch genommen. Künftig wird im Neubau des Antoniushaus eine zweite Tagesbetreuungsstätte des MOHI Feldkirch für bis zu zwölf Klienten und ihre Betreuer eingerichtet. Für Wolfgang Breuss den Geschäftsführer des MOHI Feldkirch, ist die ständige Erweiterung der Tagesbetreuung eine Selbstverständlichkeit. „Täglich kommen rund zehn bis zwölf Frauen und Männer in unsere Tagebetreuung nach Nofels. Wenn wir jetzt – neben der TB im Haus Nofels – auch in Tisis einen Standort einrichten bedeutet dies, dass auch für die kommenden Jahre die Tagesbetreuung gesichert ist.“

 

Hohe Akzeptanz

 

Mit der Tagesbetreuung finden zahlreichen Klienten willkommene Abwechslung zu ihrem gewohnten Alltag.  Margarete Rothmund, die Leiterin der TB und ihre Helferinnen kümmern sich intensiv um die Frauen und Männer. Sie spielen mit ihnen, gehen mit ihnen eine Runde durch`s Dorf oder auch nur im Hof spazieren, es wird das „Gedächtnis trainiert“ und täglich auf das Neue für Abwechslung gesorgt. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, dass ein Mittagschläfchen gehalten werden kann. „Ein weiterer Faktor ergibt sich durch die Tagesbetreuung auch für die Pflegenden Angehörigen und anderen Betreuungspersonen zuhause. Sie bekommen so eine freie Zeit und können sich dann von der meist sehr anstrengenden Betreuung erholen bzw. unaufschiebbare Tätigkeiten sorgenfrei erledigen“, berichtet Breuss.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • MOHI Tagesbetreuung bald auch im Antoniushaus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen