AA

Moderieren in der Jugendarbeit

Am 7. und 8. Oktober veranstaltet invo, die Servicestelle des Landes für Kinder- und Jugendbeteiligung, eine ModeratorInnenschulung. Erfolgreiche Jugendbeteiligung lebt davon, wie sehr sich Jugendliche selbst einbringen.

Erfolgreiche ModeratorInnen können junge Erwachsene für einen solchen Prozess gewinnen und begeistern. Kennenlernen von Aufbau und Ablauf einer zielgerichteten Moderation, Anwendung von kreativen Techniken, Auseinandersetzung mit der Rolle als ModeratorIn , das sind die zentralen Ziele. Inhaltlich geht es u.a. um Fragen der praxisnahen Anwendung von bestimmten Techniken – auch unter Berücksichtigung der individuellen Situation der Teilnehmenden – sowie um die Auseinandersetzung mit Einflussmöglichkeiten und Grenzen einer Moderation. Theorie, Gruppenarbeit und vielseitige Methoden wechseln sich ab.

Zielgruppe: für Jugend zuständige GemeindevertreterInnen, MitarbeiterInnen von Jugendtreffs, JugenkoordinatorInnen, MitarbeiterInnen aus der verbandlichen Jugendarbeit, Ehrenamtlich in der Jugendarbeit, Lehrlingsverantwortliche, Interessierte.

  • Veranstalter, Infos und Anmeldung: invo – Service für Kinder und Jugendbeteiligung.
  • T 05522/83362, 
  • elisabeth.seebald@vorarlberg.at
  • Termin: 7. Oktober, 14. bis 21. Uhr, 8. Oktober 9 bis 16 Uhr
  • Referentin: Ulrike Amann, Jugendinitiativ
  • Ort: Jugend- und Familiengästehaus Bregenz, Mehrerauerstraße 3-5
  • Kosten: € 50,– für Hauptamtliche, € 30,– für Ehrenamtliche.
(Quelle: invo – Service für Kinder und Jugendbeteiligung)
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Moderieren in der Jugendarbeit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen