AA

Modellregion West: Jahresticket verbindet Vorarlberg und Tirol

Ab 1. Juni gibt es eine kombinierte Jahreskarte für Vorarlberg und Tirol.
Ab 1. Juni gibt es eine kombinierte Jahreskarte für Vorarlberg und Tirol. ©ÖBB
855 Euro regulär, 506 Euro für Senioren bis 75 Jahre bzw. 381 Euro für über 75-Jährige - das kosten die ab 1. Juni kombinierbaren Jahrestickets für alle öffentlichen Verkehrsmittel in Vorarlberg und Tirol. Ab Herbst gibt es die Jahreskarte auch für Studierende um 522 Euro.

Möglich wird diese Modellregion West im öffentlichen Verkehr durch die enge Zusammenarbeit der für die Mobilität zuständigen Regierungsmitglieder beider Länder, Landesrat Johannes Rauch und Landeshauptmann-Stellvertreterin Ingrid Felipe. Da nach Wien und Vorarlberg (je 365 Euro/Jahr) ab 1. Juni Tirol als drittes Bundesland statt der bisher verkauften teuren Streckentickets preiswerte Netztickets um 490 Euro/Jahr für den öffentlichen Verkehr anbietet, die für sämtliche Züge, Busse und Straßenbahnen im ganzen Land gelten, konnte daraus auch ein Angebot durchgehender Netztickets vom Bodensee bis zu den Lienzer Dolomiten entwickelt werden.

“Das beste Angebot für Studierende”

“Wir haben in Tirol und Vorarlberg das beste Angebot für Studierende von ganz Österreich”, sind Ingrid Felipe und Johannes Rauch überzeugt. Die Tiroler Studierendentarife werden mit 1. September von einem streckenbezogenen auf ein für alle Öffis gültiges Semesterticket um 180 Euro umgestellt, das heißt für 360 Euro/Jahr haben in Tirol oder einem Nachbarbundesland Studierende unabhängig von ihrer Herkunft Anspruch auf alle Züge, Busse und Straßenbahnen im ganzen Land. In Vorarlberg kostet das Jugendticket für unter 26-Jährige generell 192 Euro im Jahr. In Summe gibt es also für 552 Euro zwei kombinierbare und durchgehend nutzbare Jahrestickets für Studierende bis zum 26. Lebensjahr in der Modellregion West. (VLK)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Modellregion West: Jahresticket verbindet Vorarlberg und Tirol
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen