MMA-Superstar zieht Protz-Show vor WM-Kampf ab

McGregor gibt mit zwei UFC-Gürteln an, die ihm längst nicht mehr gehören.
McGregor gibt mit zwei UFC-Gürteln an, die ihm längst nicht mehr gehören. ©AP
Zwei Tage vor dem großen Kampf gegen Khabib Nurmagomedov macht UFC-Leichtgewichts-Star Conor McGregor genau das, was man von ihm erwartet hat - Er zieht eine Show ab.
McGregor macht PK zur Protz-Show
NEU

Donnerstag, 15 Uhr, Las Vegas: Zehntausende Fans und gut 100 Kamerateams sind zur Pressekonferenz vor dem vielleicht wichtigsten UFC-Kampf aller Zeiten, McGregor gegen Nurmagomedov, erschienen. Champion Nurmagomedov ist da, ebenso wie UFC-Chef Dana White. Keine Spur hingegen von Conor Mcgregor. Nurmagomedov versucht gewissenhaft der Presse Rede und Antwort zu stehen, feiernde McGregor-Fans machen es ihm unmöglich die Fragen der Journalisten überhaupt zu verstehen. Nach 15 Minuten verlässt der Champ entnervt die PK, McGregor glänzt weiter durch Abwesenheit.

Nurmagomedov hatte keine Lust auf McGregor zu warten. Bild: APA/AFP
Nurmagomedov hatte keine Lust auf McGregor zu warten. Bild: APA/AFP ©Nurmagomedov hatte keine Lust auf McGregor zu warten. Bild: APA/AFP

Die Show des Conor McGregor

Und plötzlich ist McGregor da. In Badelatschen, Jogginghose und Unterhemd lässt er sich von seinen Fans feiern. Der Verkehr sei schuld an seiner Verspätung gewesen. Viel wahrscheinlicher wollte McGregor einfach das Rampenlicht nicht teilen. Gut gelaunt winkt er mit einer Flasche seines eigenen Whiskey und punktet bei seinen Anhängern mit Schimpfwörtern, Verschwörungstheorien und arroganten Sprüchen in Richtung seines nicht mehr anwesenden Gegners. Seine UFC-Gürtel, die McGregor längst abgeben musste, trägt der Ire nur noch als Provokation mit sich herum.

Bei McGregor immer dabei, Whiskey seiner eigenen Marke. Bild: APA/AFP
Bei McGregor immer dabei, Whiskey seiner eigenen Marke. Bild: APA/AFP ©Bei McGregor immer dabei, Whiskey seiner eigenen Marke. Bild: APA/AFP

Das UFC-Video der Pressekonferenz

Hier ist der Kampf zu sehen

Im Free-TV gibt es den Kampf leider nicht zu sehen. Der Streamingdienst DAZN bietet das Spektakel ebenso kostenpflichtig an, wie die UFC auf ihrer eigenen Homepage.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Magazin Sport Meldungen
  • MMA-Superstar zieht Protz-Show vor WM-Kampf ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen