AA

Wettervorhersage: Mittwoch Sonne, zum Wochenende Regen und Eisgefahr

Der Schneepflug wird am Mittwoch nicht mehr so oft ausrücken müssen.
Der Schneepflug wird am Mittwoch nicht mehr so oft ausrücken müssen. ©Bernd Hofmeister
Der Dienstag wird in ganz Vorarlberg noch von Wolken und Schneefall dominiert, der aber schwächer wird. Der schönste Tag der Woche wird Mittwoch, hier setzt sich die Sonne am stärksten durch. Gegen Wochenende wird es wärmer, aber auch Regen wird wieder wahrscheinlicher.

Am Dienstag bleibt es in Vorarlberg meist dicht bewölkt, die Wolken brechen kaum bis gar nicht auf. Der Schneefall wird im Verlauf des Tages zwar schwächer, es kann aber vor allem in den Bergen den ganzen Tag zu leichten Schneeschauern kommen. Gegen Mittag hat es zwischen -10 und -2 Grad, die Tageshöchstwerte liegen rund um den Nullpunkt.

Die Windgeschwindigkeit liegt zwischen null und zehn km/h, am stärksten weht der Wind zwischen Feldkirch und dem Arlberg mit Windspitzen von bis zu 26 km/h.

Lawinenwarnstufe 4 im Ländle

Auf den Bergen ist die Sicht durch Wolken und Nebel meist stark eingeschränkt. Bis Mittwoch Früh sind Neuschneemengen von maximal zehn Zentimeter zu erwarten. Die  Temperatur in 2000 Meter liegt bei kalten -15 Grad. Der Höhenwind ist anfangs noch lebhaft bis stark aus Nordwest, schwächt aber schnell ab.

Die Lawinengefahr ist landesweit auf der höchsten Warnstufe 4, sie wird auch nur langsam wieder zurückgehen. Am gefährlichsten seien laut Landeswarnzentrale Nordlagen, Touren und Variantenabfahrten setzen größtes lawinentechnisches Beurteilungsvermögen voraus.

Mittwoch sonnigster Tag der Woche

Am Mittwoch lockern Wolken und Nebelfelder rasch auf, es wird im ganzen Ländle sonnig. Erst gegen Abend tauchen dann hohe Wolken aus dem Westen auf. Trotz der Sonne bleibt es aber winterlich kalt. Die Tiefstwerte liegen bei -13 bis -7 Grad, die Höchstwerte bei -6 bis -2 Grad.

Auf den Bergen scheint meist schon ab dem Morgen die Sonne, mögliche Hangnebel lichten sich rasch. Es kommt zwar im Laufe des Tages zu einer Frostmilderung, dennoch bleibt es eisig kalt. Die erwartete Höchsttemperatur auf 2000 Meter ist bei -12 Grad. Es gibt mäßigen Wind aus Norden.

Es wird wärmer, aber regnerisch

Die Prognose für die zweite Hälfte der Arbeitswoche ist niederschlagsreich. Am Donnerstag ziehen wieder hohe, teils kompakte Wolken auf, die Sonne kommt nur noch abgeschwächt durch. Der Morgen wird streng frostig, auch unter Tags bleibt es kalt. Tiefstwerte: -15 bis -9 Grad. Höchstwerte: -5 bis 0 Grad. Am wärmsten wird es im Rheintal.

Am Freitag bleibt es dicht bewölkt, es wird deutlich milder. Am Vormittag kann es auch leicht regnen, womit die Eisgefahr steigt. Die Temperaturen werden zwischen -4 und 5 Grad. Der Samstag wird sehr unbeständig: Kräftiger Westwind staut dichte Wolken im Ländle auf, es regnet zeitweise bis 1500 Meter hinauf. Die Temperatur wird durchgehend im Plusbereich liegen, am See kann es bis zu 9 Grad haben. (VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Wettervorhersage: Mittwoch Sonne, zum Wochenende Regen und Eisgefahr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen