Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mitten in Bregenz: Die lachenden Kunden des Peter Praeg.

Der Bregenzer Franz Salzmann.
Der Bregenzer Franz Salzmann. ©Gerhard Burtscher
  Wenn man von der Bregenzer Kaiserstraße in die Kaspar-Hagen-Straße einbiegt, sieht man sie sofort: Die lachenden Kunden des Peter Praeg. Seit nunmehr 3 Jahren lässt der Meister für Hörakustik, der "Praeg für die Ohren", wie er auch liebevoll genannt wird, seine Kunden für sich sprechen.

Waren es ursprünglich kleine Geschichten, mit denen sie erzählten, warum sie jetzt wieder “dazugehören”, so ist es jetzt einfach die Aussage: “Er/sie kann wieder lachen. Weil er/sie wieder versteht.”

Probleme mit Nachwuchsmodellen sieht Praeg auf lange Sicht nicht. Die meisten seiner Kunden waren auf Anhieb bereit, sich für diese Aktion zur Verfügung zu stellen und ablichten zu lassen. Eine Wertschätzung, die nicht alltäglich ist und auf die Peter Praeg zu Recht stolz ist. Und die, wie der bekennende Marketingskeptiker meint, “auch viel mehr wert ist als jeder Werbespruch”.

Wo er recht hat, hat er recht.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Mitten in Bregenz: Die lachenden Kunden des Peter Praeg.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen