Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mittelschule stärkt Lesekompetenz

Schüler(innen) der Mittelschule wollen gute Leserinnen und Leser werden.
Schüler(innen) der Mittelschule wollen gute Leserinnen und Leser werden. ©Evelyn Brandt
Mittelschule fördert Lesekonzept.

Mucksmäuschenstill ist es in der Klasse von Renate Köpruner. Ihre und alle anderen Schülerinnen und Schüler der Mittelklasse lesen einmal in der Woche eine Stunde lang. Bücher und einen bequemen Leseplatz im Klassenzimmer suchen sich die Kinder selbst aus und dann kann’s losgehen mit dem Abenteuer im Kopf.Renate Köpruner unterrichtet in drei Klassen Deutsch. Gleichzeitig orientiert sie sich als Schulbibliothekarin an den neuesten Lesetrends und Büchern. Sie weiß, wovon sie spricht. “In unserer Wissensgesellschaft ist Lesen eine wichtige Grundkompetenz. Lesen muss daher als Bildungsziel eines qualitätsorientierten Schulsystems einen hohen Stellenwert haben”, sagt Renate Köpruner. Lesen können bedeute, geschriebene Texte zu verstehen, zu nutzen und über sie zu reflektieren, um eigene Ziele zu erreichen und am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen.

Eine Studie belegt, dass Österreich in der Lesezeit im Rahmen des Unterrichts europaweit an vorletzter Stelle liegt. Es werden nämlich lediglich drei Stunden pro Woche im Gegensatz zu sieben Stunden bei den Spitzenländern gelesen. Österreichische Schüler(innen) schneiden deshalb beim Interpretieren, Verknüpfen und Bewerten von Texten deutlich schlechter ab.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Mittelschule stärkt Lesekompetenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen