AA

Mit Vollgas in die Zukunft

Martin Haueis und sein Kfz-Team feiern an diesem Wochenende den Umzug nach Nüziders.
Martin Haueis und sein Kfz-Team feiern an diesem Wochenende den Umzug nach Nüziders. ©www.meznar-media.com

“Mit Vollgas in die Zukunft” lautet die Devise des Kfz-Fachbetriebs Haueis aus Bludenz. Seit einem Jahrzehnt sorgt Martin Haueis mit seinem Experten-Team für mehr als zufriedene Kunden im Großraum Bludenz. Passend zum zehnjährigen Firmenjubiläum übersiedelte die bekannte Bludenzer Autowerkstatt von der Klarenbrunnstraße in die neue Betriebszentrale nach Nüziders und investiert damit trotz Wirtschaftskrise mutig die Zukunft. Regionale Wertschöpfung garantiert.

Intensive Standortsuche

Angefangen hat alles im Jahr 2000. Kfz-Meister Martin Haueis macht sich selbständig. Er nutzt die Chance und baute sich in der Garage des elterlichen Betriebs (Busunternehmen Haueis) eine kleine Werkstatt auf. “Vollgas”, hieß es damals. Gemeinsam mit Gattin Angelika hat sich Haueis durch starken persönlichen Einsatz in kurzer Zeit einen respektablen Kundenstock erarbeitet. Mittlerweile sind sieben Mitarbeiter bei Kfz-Haueis beschäftigt, Tendenz steigend. Entsprechend ist auch die Kundenzahl gewachsen. “Wir mussten reagieren”, sagt Martin Haueis.

Die Nr. 1 der Oberländer Automeile

Die alte Werkstatt platze aus allen Nähten. Das Büro war längst zu klein, viel zu wenig Parkplätze für die zufriedenen Kunden vorhanden. “Deshalb haben wir uns vor zwei Jahren entschlossen, neu zu bauen.” Nach intensiver Standortsuche und leider keinem entsprechenden Angebot in der Stadt Bludenz konnte sich Haueis an der Bundesstraße in Nüziders, vis a vis der Installationsfirma Wagner, einen zukunftsorientierten Standort sichern. “Die Lage ist optimal für uns.” 2000 Quadratmeter Grundfläche, 550 Quadratmeter umbaute Fläche machen der akuten Platznot ein Ende. Zudem hat sich die Bundesstraße längst zu der Automeile im Oberland entwickelt. Die moderne Werkhalle (Holz- und Stahlkonstruktion) sorgt seit ihrer Errichtung als architektonischer Hingucker für staunende Blicke. Zudem wird die Umwelt nachhaltig geschont. “Wir haben uns im Sinne des Umweltgedankens beim Bau für eine Grundwasserwärmepumpe und eine eigene Solaranlage für das Warmwasser entschieden”, schildert Autoexperte Martin Haueis. Neben der Umwelt dürfen sich auch die Mitarbeiter dank deutlich mehr Platz und topmodernen Arbeitsgeräten sowie die Kunden auf den neuen Firmensitz freuen. So gibt es neben ausreichend Parkplätzen und einem gemütlichen Empfangs- und Bürotrakt ab sofort die Möglichkeit, auch Klein-Lkw bis 3,5 Tonnen vorführen zu lassen (“Pickerl”).

Tag der offenen Tür

Der Kfz-Fachbetrieb Haueis repariert übrigens Autos aller Marken zu fairen und günstigen Preisen und bietet dank des zweckmäßig genutzten Raumangebots jetzt auch die Lagerung von Reifen zu attraktiven Preisen an. Am kommenden Wochenende wird der Umzug groß gefeiert und Interessierte haben die Möglichkeit, am Freitag, 7. Mai, von 14 bis 18 Uhr und am Samstag, 8. Mai, von 9 bis 17 Uhr, bei den Tagen der offenen Tür einen Blick hinter die Kulissen der erfolgreichen Werkstatt zu blicken.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Mit Vollgas in die Zukunft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen