AA

Mit Problemen nicht alleine

Die Landeskasse steuert auch dieses Jahr wieder 450.000 Schilling für die Sachwalterschaft und die Patientenanwaltschaft bei. [10.8.99]

Wie in den vergangenen Jahren beantragte die IfS-Sachwalterschaft und Patientenanwaltschaft auch für das Jahr 1999 die Gewährung eines Beitrages von 450.000 Schilling. LSth. Bischof ist es ein großes Anliegen, “dass in Vorarlberg auch weiterhin eine flächendeckende Sachwalterschaft und Patientenanwaltschaft besteht, sodass die Interessen der Patienten und Behinderten gewahrt werden können.”

Die Aufgaben, die ein Sachwalter durchzuführen hat, sind vielfältig.
Sie erstrecken sich auf die persönliche Beratung und Unterstützung der
Behinderten und auf die Sicherstellung der erforderlichen medizinischen und sozialen Dienstleistungen.

Der Patientenanwalt ist gesetzlicher Vertreter von unfreiwillig, aber
auch von freiwillig untergebrachten Patienten. Er vertritt die Patienten im Unterbrinungsverfahren und zur Wahrung ihrer Rechte, gegebenenfalls auch bei Verfahren über die Zulässigkeit von persönlichen Beschränkungen.

LSth. Bischof: “Man darf diese Menschen mit ihren Problemen
nicht alleine lassen, man muss ihnen zur Seite stehen und ihnen eine
gute fachliche Hilfe anbieten.”

(Symbolbild)

zurück
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Mit Problemen nicht alleine
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.