AA

Mit Hammer gegen Sagmeister Auslage

©VOL.AT/Eckert
Psychisch angeschlagene Frau verursachte Schaden im Wert von rund 9000 Euro.

von Christiane Eckert/VOL.AT

Die 36-jährige Mutter war im Dezember 2019 in ein tiefes psychisches Loch gefallen. Sie hatte zudem viel zu viel getrunken. Desorientiert zog sie los, zerschlug in der Bregenzer Innenstadt die Auslage des Vereins „Miriam“, zudem die Schaufenster des Damen- und Herrenmodehauses Sagmeister. Außerdem besprühte sie mit lila Lack einige Schilder, darunter die des Hotel „Weißes Kreuz“ und der „Kreuzbar“.

Hoher Schaden

Der Schaden ist hoch, die Frau pleite. Sie hat 25.000 Euro Schulden aus einer Bürgschaft, ist im Privatkonkurs. Aber immerhin hat sie eine Alkoholtherapie gemacht und wird nun nachbetreut. Sie ist auf einem guten Weg und will auch wieder arbeiten. Die Schäden möchte sie nach Möglichkeit gutmachen. Weil sie bislang unbescholten war, kommt sie mit einer Diversion, also ohne Vorstrafe, mit einer Buße von 500 Euro davon. Die Schäden wird sie erst einmal mit 114 Euro gut machen.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Mit Hammer gegen Sagmeister Auslage
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen