AA

Mit Gleitschirm von Kiel nach Venedig

In 3,5 Tagen will der Vorarlberger Mike Küng die Strecke von Kiel bis Venedig mit seinem Gleitschirm zurücklegen. "Ich verirre mich in den Bergen immer heillos."

30 Sprünge aus bis zu 5.000 Metern Höhe aus einem Helikopter werden insgesamt für das „Trans Speed Europe“-Abenteuer nötig sein, meinte der Sportler am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Innsbruck.

Bis zu 70 Kilometer hoffte er pro Sprung zu bewältigen. Mit Rückenwind rechnete er mit einer Geschwindigkeit von 120 km/h. Begleitet wird er von einem 20-köpfigen Team. Sponsoren und Freunde unterstützen das rund 70.000 Euro teure Projekt, mit dem „Mad Mike Küng“ auf den Gleitsport aufmerksam machen und seine „Träume realisieren“ möchte.

Schwierigkeiten sah der Sportler in der Umgebung von Flughäfen und Großstädten wie München oder Salzburg und beim Überfliegen der Alpen, besonders beim Großglockner. Auch die Kommunikation zwischen ihm und dem Helikopter und sein Navigationssystem werden für den 37-jährigen Höhenweltrekord-Halter weitere Herausforderungen darstellen. „Ich verirre mich in den Bergen immer heillos. Ich bin sogar in Innsbruck überfordert“, erklärte der am Achensee wohnhafte Sportler.

Die heutige Pressekonferenz stellte den Startschuss für das Projekt dar. Sobald die Wetterlage günstig sei, würde er Richtung Italien losgleiten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Mit Gleitschirm von Kiel nach Venedig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen