AA

Mit FP-Vorschlägen zu Zuständen wie in Vorkriegszeit? VP-Frühstück attackiert Bösch

VP-Frühstück attackiert Bösch.
VP-Frühstück attackiert Bösch. ©VOL.AT/Steurer
VP-Klubobmann Roland Frühstück wertet die Äußerungen des FP-Landesparteiobmannes Reinhard Bösch in Sachen Europa-Politik als "Faschingsscherz". Würde die Programmatik der FPÖ umgesetzt, würde dies einen Rückschritt in die 30-er Jahre des 20. Jahrhunderts bedeuten.
Wallner für Abgrenzung zur FPÖ

Als „Faschingsscherz“ wertet VP-Klubobmann Roland Frühstück die jüngsten Äußerungen von FPÖ-Landesparteiobmann Reinhard Bösch in Sachen Europa-Ausrichtung der Freiheitlichen. Bösch hatte zuvor gemeint, die FPÖ wäre eine die neue Europapartei. Man wolle eine bessere EU. Frühstück dazu: “Die FPÖ hat in diesem Jahr im Nationalrat die Abhaltung einer Volksbefragung über die Mitgliedschaft Österreichs in der EU gefordert. Spitzenrepräsentanten der FPÖ haben den Briten zum „Brexit“ gratuliert. Ihre jahrelange Fraktionskollegin im EU-Parlament, Marine Le Pen fordert ganz offen die Zerstörung der Union. Ich kann aus diesem Cocktail an Europafeindlichkeiten beim besten Willen keine Bemühungen zur Verbesserung der Europäischen Union erkennen, wie Herr Bösch es euphemistisch formuliert hat”.

“FPÖ steht für ein Europa der Nationalstaaten”

Die FPÖ stehe in ihrer Programmatik “ganz klar” für ein Europa der Nationen, führt Frühstück aus. Konkret strebe die FPÖ die Rückkehr zu einem losen Staatenbund an. Roland Frühstück: “Das bedeutet natürlich weniger Kooperation in wesentlichen Zukunftsfragen, etwa im Bereich der gemeinsamen Grenzsicherung, oder bei einer sich zunehmend globalisierten Wirtschafts- und Außenpolitik. Es wäre ein Rückschritt in die 30-er Jahre des 20. Jahrhunderts, mit all ihren politischen und wirtschaftlichen Krisen, die jene Zeit geprägt haben. Das sollte gerade dem Historiker Reinhard Bösch bewusst sein.“

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Mit FP-Vorschlägen zu Zuständen wie in Vorkriegszeit? VP-Frühstück attackiert Bösch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen