AA

Mit dem Regen ist jetzt Schluss

Wos jetzt keinen Schnee hat, wird es aber keine weißen Weihnachten geben. Es hat alles so schön angefangen. Niederschläge in Form von Schnee bis in die Tallagen. Doch der willkommenen Lieferung von Frau Holle ging es am vergangenen Wochenende gehörig an den Kragen.

Es gab heftige Niederschläge, aber die milden Temperaturen sorgten dafür, dass die Schneefallgrenze bis auf 1400 Meter stieg. So kam es sogar in Warth zu Schneeregen.

„Ungewöhnlich”

Laut Günter Scheibenreif von der ZAMG Bregenz waren die Niederschlagsmengen „ungewöhnlich hoch, aber nicht rekordverdächtig”. Während es schon den ganzen Samstag hindurch kräftig regnete und schneite, wurde die Intensität am gestrigen Sonntagvormittag noch stärker. Den Rekord durfte Alberschwende mit 42 Litern pro Quadratmeter für sich verbuchen, in Bregenz gab es 40 Liter, in Dornbirn 34, in Bludenz 30. Erst gegen Nachmittag beruhigte sich die Lage, die Niederschläge ebbten langsam ab.

Wettermix

Mit einem Mix aus Nebel, Sonne und leichtem Niederschlag geht es die nächsten Tage einschließlich der Weihnachtsfeiertage weiter. Die Tendenz aus heutiger Sicht lässt trockenes und mildes Wetter (Temperaturen zwischen 3 und 7 Grad plus) von Montag bis einschließlich dem 24. Dezember erwarten. „Erst am Christtag kann es nach einem Temperaturrückgang wieder etwas Schnee bis in die Tallagen geben”, prognostiziert Wettertechniker Günter Scheibenreif. Schnee zum Skifahren gibt es dennoch mehr als genug. Die heimischen Skigebiete melden gute Pistenbedingungen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Mit dem Regen ist jetzt Schluss
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen