Mit dem Landbus zur Schule

Mit dem bevorstehenden Schulbeginn bereiten sich auch die Verantwortlichen des Landbus Oberes Rheintal wieder auf eine neue "Saison" vor: In Zusammenarbeit mit den Schulen und den beteiligten privaten Busunternehmen wird der Schülerbus-Verkehr jedes Jahr neu organisiert und den gegebenen Verhältnissen angepasst.
Mit dem Landbus zur Schule
Jedes vierte Schulkind wird mit Auto zur Schule gebracht

Tausende Schüler sind ab dem 12. September im Gebiet des Oberen Rheintals wieder jeden Tag unterwegs. Im Interesse der Sicherheit und des Umweltschutzes geht es darum, die Schülerbeförderung mit öffentlichen Verkehrsmitteln so attraktiv wie möglich zu gestalten.

Dazu gehört, dass zu den Spitzenzeiten und an den meistbefahrenen Routen zusätzlich zum normalen Fahrplanangebot eigene Schülerbusse eingesetzt werden. Sie sollen bestmöglich verhindern, dass Linienbusse überfüllt sind und dadurch Unannehmlichkeiten und Verspätungen entstehen. Im Interesse der Wirtschaftlichkeit muss aber auch darauf geachtet werden, dass die Busse möglichst gut besetzt sind.

Erfahrungsgemäß gestalten sich die Planungen besonders in den ersten Schulwochen schwierig, da das Schülerverhalten in dieser Zeit nur schwer absehbar ist. Der Landbus Oberes Rheintal bittet daher alle Fahrgäste speziell in den ersten Tagen nach Schulbeginn um Geduld und Nachsicht!

Die MitarbeiterInnen beim Landbus stehen für Meldungen, Anregungen und Fragen zum Thema Schulbusverkehr gerne zur Verfügung.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Mit dem Landbus zur Schule
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen