Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mit dem IC Walhalla an den Hof zu Worms

Solotheater "Nibelungen!" von und mit Bea von Malchus am Sonntag im Federmann Kultursaal.
Solotheater "Nibelungen!" von und mit Bea von Malchus am Sonntag im Federmann Kultursaal. ©TF

Am Sonntag, den 8. Mai, ist im Rahmen der “emsiana 2011” im Federmann Kultursaal um 18 Uhr Bea von Malchus mit ihrem Solotheater “Nibelungen!” zu sehen.
Das Nibelungenlied ist einer der packendsten Stoffe des Mittelalters. Hohenems als Fundort der Nibelungen-Handschriften A und C wird bei der heurigen “emsiana” besondere Bedeutung beigemessen, was in mehreren Programmpunkten (lange Lesenacht im Literaturhaus “schanett”, Bücherausstellung zum Thema in der Bücherei, Palastführung) seinen Niederschlag findet.
In dem mit dem Theaterpreis der Stuttgarter Zeitung und dem Heidelberger PUCK ausgezeichneten Solotheaterstück “Nibelungen!” wird das Publikum mit dem IC Walhalla an den Hof zu Worms entführt. Dort scheint die Welt in Ordnung zu sein: der Weinkeller ist voll, die Königstochter die schönste weit und breit, das Regierungstrio gelassen und sein Berater klug ?quot; bis eines Tages ein blonder Ritter in den Burghof einreitet und alles auf den Kopf stellt:

Hat Gunther ein Alkoholproblem?
Ist Gernot noch bei Trost?
War Brunhild gedopt?
Ist Giselher schwul und Hagen in Kriemhild verliebt?

Am Ende jedenfalls sind alle tot, bis auf einen dicken Kater namens Wagner.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Mit dem IC Walhalla an den Hof zu Worms
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen