AA

Mit dem Bötli den Nünar entlang

Bei der Nünar-Regatta geht es vor allem lustig zu - inklusive Mehltaufe.
Bei der Nünar-Regatta geht es vor allem lustig zu - inklusive Mehltaufe. ©Verein
Vereine im Fokus: Nünar Verein Mit dem Bötli den Nünar entlang. 1997 entstand die Idee zur verrückten Nünar Regatta.
Mit dem Bötli den Nünar entlang

Lustenau. In zweiunddreißig Minuten den Nünar entlang! Das war heuer bei der elften Auflage der bisherige Spitzenrekord bei der legendären Nünar Regatta. Rund 30 Crews in sonderlichen Wasserfahrzeugen kämpften auch in diesem Jahr wieder um den Sieg bei dem etwas anderen Rennen. Aber Siegen steht bei den Nünar`n sowieso nicht im Vordergrund,
sondern vor allem der Spaß. Der hat seit jeher das Sagen und so darf es nicht wundern, dass die Nünar-Idee natürlich rein spaß halber im Jahre 1997 entstand.

„Die Geschichte ist schnell erzählt. An einem klassischen Abend im Lustenauer Pub Harlekin kam uns der Einfall, man könnte aus der Lustenauer Tugend den Nünar hinunter zu bötla, ein Rennen zu machen. Eine Nünar-Regatta, die den Teilnehmern, aber auch den Zuschauern eine Menge Spaß bereiten soll“, erinnert sich eines der Gründungsmitglieder, Marcel Bösch. Zur Gründungscrew gehörten auch noch der heutige Obmann Thomas Pachole, Christian Alge, Uwe Rehmann, Christoph Wöginger und Daniel Bösch. Heute allesamt im Vorstand, gemeinsam mit Frank Blum, den man sich noch als Rechnungsprüfer mit ins Boot geholt hat. Neben der einmal jährlich stattfindenden Regatta, steht bei den sieben spaßigen Herren zudem noch ein „Füdlöbobrace“ auf dem Terminplan.

„Dabei zieht einer den anderen auf einem Rundkurs auf einem sogenannten Füdlöbob“, so die Erklärung von Marcel Bösch. Ein bisschen verrückt muss man schon sein, um als echter Nünar zu bestehen – und einfallsreich. Der Phantasie und dem Mut sind bei der alljährlichen Regatta keine Grenzen gesetzt. Wer sonst kämpft sich schon auf dem Wasser mit einem Reifenfloß oder als Barney Gröllheimer und Fred Feurstein vom Rohr bis zum Hundesportplatz entlang, um auf Zwischenstationen in Mehl getunkt und mit Rum gestärkt, schließlich von der Feuerwehr abgeduscht zu werden? Ein echter Nünar eben, eine Lustenauer Tradition, die verbindet. Am Ende freut man sich schließlich über eine tolle Platzierung in der Kategorie Schnellster, Kreativster und Kinderklasse. Eine davon belegen eigentlich schon die sieben Nünar-Jungs: „Sieger in Sachen kreativster, aber vor allem lustigster Verein!“

  

Daten und Fakten Nünar-Verein:
1997 entstand die Idee zur Nünar-Regatta
7 Mitglieder zählt der Verein
1 mal jährlich wird die Regatta veranstaltet
32 Minuten lautete die diesjährige Spitzen- und Rekordzeit bei der Nünar-Regatta

Kontakt:
Obmann Thomas Pachole
www.nuenarregatta.com

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Mit dem Bötli den Nünar entlang
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen