Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mit Bergeschere befreit

Gegen halb 11 hat sich in Rankweil ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem eine Frau verletzt wurde. Sie musste mit der Bergeschere befreit werden.

Ersten Angaben zufolge hatte ein ortsunkundiger VW-Lenker das Stoppschild übersehen und prallte dann seitlich in das Auto einer 36-jährigen Frau, die mit ihrem Kleinkind unterwegs war.

Der Geländewagen wurde von der Straße abgedrängt, überschlug sich und landete schließlich 20 Meter weiter auf dem Dach in einer Wiese. Das dreijährige Kind konnte von Passanten unverletzt aus dem Wrack geholt werden. Die Mutter musste mit der Bergeschere befreit werden.

Die beiden
Lenker sowie das 3-jährige Kind erlitten Verletzungen unbestimmten Grades.
Sie wurden nach der Erstversorgung durch den Notarzt mit der Rettung ins UKH
Feldkirch eingeliefert.

Am Kastenwagen entstand schwerer, am Geländefahrzeug Totalschaden. Die Feuerwehr
Rankweil war mit vier Fahrzeugen und 20 Mann im Einsatz. Die Langgasse mußte
im Unfallbereich bis 11.20 Uhr gesperrt werden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Mit Bergeschere befreit
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.