Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mit 2,12 Promille geflüchtet

Ein "dicker Fisch" ging der Verkehrspolizei in der Nacht auf Samstag bei einer Schwerpunktaktion ins Netz - 40-jähriger Koblacher versuchte mit 2,12 Promille zu flüchten.

Im Zuge einer Schwerpunktaktion im Bezirk Feldkirch hat die Verkehrspolizei Vorarlberg in der Nacht auf Samstag 600 Fahrzeuge kontrolliert, 23 Anzeigen wegen Alkohols am Steuer erstattet und 14 Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Am tiefsten ins Glas „geblickt“ (2,12 Promille) hatte ein 40-jähriger Koblacher (Bezirk Feldkirch), der die Anhaltung durch die Polizei in Götzis missachtete und erst nach einer kurzen Verfolgungsjagd gestoppt werden konnte. Der Führerschein wurde ihm an Ort und Stelle abgenommen.

Im Netz der Polizei landeten auch weitere teilweise erheblich alkoholisierte Verkehrsteilnehmer. Ein 34-jähriger Wolfurter türkischer Abstammung überholte auf der Rheintalautobahn (A 14) zwei Polizisten mit überhöhter Geschwindigkeit. Als ihn die Polizei anhielt, ergab der Alkotest 0,84 Promille. Auch ihm wurde der Führerschein sofort abgenommen.

Ein 16-jähriger Feldkircher wurde mit seinem frisierten Moped angehalten. Auf der Mopedrolle „brachte“ das Gefährt 105 Stundenkilometer. Die Kennzeichentafel wurde sichergestellt, eine Anzeige folgt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Mit 2,12 Promille geflüchtet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen