Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mit 116 km/h durchs Ortsgebiet

Um einer Fahrzeugkontrolle zu entgehen, ist in der Nacht auf Samstag ein 26-jähriger Vorarlberger der Gendarmerie mit 116 km/h im Ortsgebiet Schwarzach davongefahren. Auf seiner Flucht verursachte er einen Unfall mit Sachschaden.

Wenig später konnten er und sein Beifahrer (19) aber zu Fuß von Gendarmerie-Beamten aufgegriffen werden, teilte die Sicherheitsdirektion am Samstagnachmittag mit. Bei drei rund dreistündigen Schwerpunktkontrollen wurden von der Exekutive insgesamt 67 Fahrzeuglenker bestraft bzw. angezeigt.

Der Grund für die Flucht war schnell ermittelt: Wie sich herausstellte, waren die beiden mit am 8. November in Dornbirn gestohlenen Kennzeichen-Tafeln unterwegs gewesen.

Außer in Schwarzach führte die Gendarmerie auch in Lauterach (Bezirk Bregenz) und in Hard am Bodensee im Bereich einer Diskothek Kontrollen durch. Bei den durchgeführten Alkotests wurde ein Autolenker mit 1,76 Promille erwischt, ein anderer Autofahrer hatte 0,5 Gramm Cannabis bei sich. Er wird wegen Vergehens gegen das Suchtmittelgesetz angezeigt. Drei Fahrern wurde der Führerschein wegen Alkoholisierung vorläufig abgenommen, allein in Hard hob die Gendarmerie Sicherheitsleistungen in Höhe von rund 1.180 Euro ein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Mit 116 km/h durchs Ortsgebiet
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.