Missbrauchsverdacht gegen Oberösterreicher - Zwei weitere Opfer

Mädchen neun, zehn und 13 Jahre alt - Fußballtrainer in U-Haft.
Mädchen neun, zehn und 13 Jahre alt - Fußballtrainer in U-Haft. ©dpa
Im Fall eines Trainers einer oö. Fußball-Jugendmannschaft, der sich an einem Mädchen vergangen haben soll, haben sich zwei weitere mutmaßliche Opfer bei der Polizei gemeldet. Die Mädchen sind neun, zehn und 13 Jahre alt, der Missbrauch soll 2013 begonnen haben, berichtete der Sprecher der zuständigen Staatsanwaltschaft am Donnerstag der APA. Über den Verdächtigen wurde U-Haft verhängt.

“Wir haben keinen Grund daran zu zweifeln”, so der Behördensprecher über die Vorwürfe. Der Trainer, der “um die 60 Jahre alt” ist, soll sich an den ihm anvertrauten Mädchen wiederholt auf verschiedenste Art vergangen haben. Bei zwei mutmaßlichen Opfern sei laut Staatsanwaltschaft von einem schweren Missbrauch auszugehen.

Verdächtiger bestreitet Taten

Der Verdächtige, der selbst Kinder hat und nun wegen Wiederholungsgefahr einsitzt, bestreitet die Taten im Wesentlichen. Der Mann, bei dem in der Nacht auf Mittwoch die Handschellen klickten, sei zwar teilweise geständig, berichtete der Sprecher, aber nicht zu den massiven Handlungen.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Missbrauchsverdacht gegen Oberösterreicher - Zwei weitere Opfer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen