AA

Ministerin Schmied glaubt nicht an „den großen Wurf“

Bildungsministerin Schmied im VN-Interview
Bildungsministerin Schmied im VN-Interview ©VOL.AT/Hartinger
Bregenz - Sie ist überzeugt davon, dass es zu einem neuen Dienst- und Besoldungsrecht für Lehrer kommt und glaubt nicht an den „großen Wurf" in der Bildungspolitik. Gerne würde Claudia Schmied auch nach der Wahl Ministerin bleiben.

Unterrichtsministerin Claudia Schmied weilte gestern im Ländle, stattete unter anderem dem Fußball-Schülerligafinale in Schruns als auch der Pädagogischen Hochschule einen Besuch ab. Dabei gab sie den Vorarlberger Nachrichten ein großes Interview. Ihre Hauptaussagen: Sie glaubt, dass ein neues Dienst- und Besoldungsrecht für Lehrer bald ausverhandelt wird. Woran sie nicht glaubt, ist „der große Wurf in der Bildungspolitik“. Schmied würde auch nach den Wahlen gerne Unterrichtsministerin bleiben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ministerin Schmied glaubt nicht an „den großen Wurf“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen