Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Millionär virtuell: DS Knobelei

"Wer wird Millionär" - ohne Jauch aber Spaß inklusive.
"Wer wird Millionär" - ohne Jauch aber Spaß inklusive. ©Waibel
Jauch´s Vorabendknobelei hat sich zum Publikumsrenner gemausert. Denn jeder wär so gerne Millionär, zumindest virtuell kann man das nun – mit dem gleichnamigen Titel für den DS. 

Der Nintendo DS eignet sich als dank des Spieleportfolios voll familientaugliche Gamekonsole für den schnellen für unterwegs und zwischendurch. Für die virtuellen Fitnessübungen zwischendurch gibt es mittlerweile eine große Anzahl von Denk- und Lernspielen. Mit „Wer wird Millionär“ wird das Allgemeinwissen auf unterhaltsame Weise auf Vordermann gebracht.

Wie oft sitzt man vor der Glotze und fiebert mit den Kandidaten der diversen Gameshows, insbesondere bei „Wer wird Millionär“ zu Gast bei Günther Jauch wäre man sicher schon zehnmal mit der Million nach Hause gegangen – oder? Im gleichnamigen DS-Titel geht’s nach einem kleinen aber feinen Intro mit der Signation der TV-Sendung ins Hauptmenü, der Gamer hat die Wahl zwischen einem Einzelspielermodus und einer Mehrspielervariante. Letztere nimmt sicher leider sehr mager aus, da die DS dazu ständig hin und hergegeben werden muss. Aber immerhin.

Wie in der TV-Sendung geht es über 15 schwieriger werdende Fragen zur Million, drei Joker sollen den Weg erleichtern. Leider konnten die Entwickler für die Vertonung leider nicht Günther Jauch gewinnen, was den Titel immens aufgewertet hätte. Dennoch macht der Sprecher seine Sache zwar gut, nervt aber aufgrund der vielen Wiederholungen rasch. Nach dem x-ten Mal „Sind Sie sicher“ möchte man die Nervensäge aus dem DS zerren, um ihm klar zu machen, wie sicher man sich ist…

Ansonsten ein gewohntes Bild, das Layout des Menüs ist praktisch eins zu eins von der Sendung übernommen, der Wiedererkennungsfaktor enorm hoch. Die Hintergrundmusik ist eins zu eins von der Sendung übernommen. Auch der Schwierigkeitsgrad orientiert sich im wesentlichen an der Sendung. Besonders zu zweit macht das muntere Allgemeinwissen-Quiz enorm viel Spaß.

Fazit:

Besonders Fans der TV-Sendung kommen hier voll auf ihre Kosten. Zwar fehlt der Originalkommentar der Sendung, der zu einem großen Teil den Reiz des TV Formats ausmacht. Aber das Spielprinzip wurde eins zu eins auf den DS übernommen und im Rahmen der technischen Möglichkeiten der Konsole mit der Touchscreen-Bedienung perfekt umgesetzt. Das Spieltempo ist so gemächlich, wie man es sich macht. Und was im TV die Werbepause ist, ist der Pause-Knopf auf der DS hier – zwischendurch für einen schnellen Zock super geeignet, der Weg zur Million steht hier nicht unter Zeitdruck. Insgesamt ein weiteres nettes Knobelgame mit großem Unterhaltungswert für Nintendo´s Kleinsten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Spiele-News
  • Millionär virtuell: DS Knobelei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen