AA

Millenium in Vorarlberg

Weißt du schon, was du an Silvester machst?“ Es gibt wohl kaum jemanden, dem diese Frage noch nicht gestellt wurde.

Eines gleich vorweg: so überschäumend wie vor Monaten noch angenommen ist die Nachfrage nach dem ultimativen Angebot für Silvester nicht. Weder die Millenniumsreisen zu den Fidschi-Inseln noch die völlig überteuerten Millenniumsparties in den Metropolen haben sich zu echten “Rennern“ entwickelt. Im Gegenteil: bei zahlreichen Zeitgenossen machte sich in den vergangenen Wochen eine gewisse Millenniums-Lethargie breit.

Millenium am See
Zu spüren bekamen das auch die Veranstalter in Vorarlberg, darunter auch Berry Wanjon. Der gebürtige Holländer veranstaltet “Millennium am See – best millennium west“ im Festspielhaus in Bregenz. “Am Anfang ist es nicht so gut gelaufen, doch jetzt stehen die Telefone nicht mehr still. Bis jetzt haben wird über 1000 Karten für das Event verkauft, die Nachfrage ist gut. Beim Abendverkauf wird es höchstens noch 250 Karten geben.“

Geboten wird den Millenniumsgästen einiges. In insgesamt sieben “Areas“ gibt es vom Big-Band-Sound üder House-Musik bis hin zum romantischen Klavierspiel für jeden Geschmack etwas. “Die Leute fahren total auf die Gold-Card um 1499 Schilling ab.“ Im Preis inbegriffen ist ein Gala-Buffet, der Koch heißt auch in diesem Fall Heimo Huber. Bei Millennium am See dabei sein kann man aber auch schon um 99 Schilling. Soviel kostet der Sitzplatz auf der Seebühne während des spektakulären Klangfeuerwerks.

Dornbirn: Feiern bereits ab zehn Uhr vormittags
Weniger elitär wird es vermutlich an Silvester in Dornbirn zugehen. Am Marktplatz sorgen eine Schneebar, ein Rodelhügel, Musik sowie akrobatische Vorführungen der “Flying Foxes“ für ausgelassene Stimmung. Bewirtet wird bereits ab 10 Uhr vormittags, der Eintritt zum Silvestertreff ist kostenlos.

Feldkirch: Silvesterparty im Hallenbad
Keine offizielle Feier im Stadtzentrum gibt es an Silvester in der Montfortstadt, dafür findet im Alten Hallenbad im Reichenfeld eine Silvesterparty für Junge und Junggebliebene statt. Start ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Bludenz: Party in der Altstadt
In der Millenniumsnacht gemeinsam aktiv ist die Kaufmannschaft in Bludenz. Von 22 Uhr bis drei Uhr früh steigt in der Altstadt eine Party samt DJ’s und gastronomischen Spezialitäten. Punkt 24 Uhr steigt außerdem das größe Feuerwerk im Bezirk.

Kirchen geöffnet
Für all jene, die sich diesem Rummel nicht anschließen wollen, tritt die Diözese als “Veranstalter“ auf. 60 Kirchen werden in der Silvesternacht offengehalten, um den Gläubigen auch eine etwas andere Art des Jahrtausendwechsels zu ermöglichen. In Feldkirch-Gisingen kann man außerdem um Punkt Mitternacht eine Messe besuchen.

Von Gerda Zimmermann

Lesen Sie mehr darüber in den VN am Dienstag.

(Archivbild: VN)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Millenium in Vorarlberg
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.