AA

Milchpreiserhöhung in Vorarlberg

Wien/Bregenz - Erfreut zeigt sich NR Norbert Sieber, dass der Vorarlberger Lebensmittelhändler Sutterlüty auf die internationale Marktlage reagiert hat und die Milchpreise angepasst hat.

Erfreulicherweise kann somit die Vorarlberg Milch den Milchpreis für Bauern heuer bereits zum zweiten Mal anheben. Der Erzeugermilchpreis liegt somit bei 37,5 Cent , was einen Österreichischen Spitzenwert darstellt.

Unverständlich ist für NR Sieber, dass Verhalten anderer Handelspartner die bisher nur schwer zu Gesprächen über den Milchpreis zu bewegen waren.

Vor rund zwei Wochen hat der Österreichische Bauernbund eine Unterschriftenaktion für einen höheren Bauernmilchpreis ins Leben gerufen. NR Sieber hofft auf eine rege Beteiligung, damit bei den Verhandlungen zwischen Verarbeitungsbetrieben und Handelketten die Position der Österreichschen Milchbauern noch mehr an Gewicht erhält.

Prognosen besagen, dass die Nachfrage nach Milch weltweit noch weiter steigen wird. Aus diesem Grund muss darauf geachtet werden, das die Versorgung mit heimischer Milch gesichert beleibt und die Milch nicht in industrielle Verarbeitungsbetriebe im Ausland abfließt. „Ich hoffe, dass weitere Handelsketten dem Schritt von Sutterlüty folgen und somit die regionale Vermarktung auch im eigenen Interesse nachhaltig sichern,“ appelliert NR Sieber an die Handelspartner abschließend.

(Quelle: Presseaussendung von NR Norbert Sieber)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Milchpreiserhöhung in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen