AA

Milch wird deutlich teurer

Schwarzach - Die deutliche Preiserhöhung für Milch und Milchprodukte, die sich bereits vor einigen Wochen abgezeichnet hat, wird nun konkret. Milch bei Sutterlüty wird um 4 Cent teurer - Spar und Billa halten sich bedeckt.

Schon ab Montag könnte sich die Preisspirale nach oben zu drehen beginnen, denn dann erhöht die Vorarlberger Handelskette Sutterlüty ihre Preise zwischen 4,2 Prozent für Frischmilch und 12 Prozent für Fruchtjoghurt (180 Gramm). Jürgen Sutterlüty gab sich gegenüber den „VN“ überzeugt, dass „alle“ Händler die Preiserhöhung mitmachen „müssen“.

Bei den Handelsketten Spar und Billa hielt man sich am Dienstag dazu noch bedeckt.

Knappere Milchreserven

Bereits seit Längerem fordern auch die Vorarlberger Landwirte einen höheren Milchpreis. Sie begründen dies mit knapper werdenden Milchreserven. Denn durch die Trockenheit in den großen Exportländern ziehen die Preise auf dem Weltmarkt an.

Die “Vorarlberg Milch“ als Großabnehmer der heimischen Milchwirtschaft zahlt den Bauern derzeit, so Sutterlüty, 35 Cent pro Kilogramm Milch.

Wie verlautet, könnten die Bauern aber auf ausländischen Märkten, z. B. Deutschland oder Italien, über 40 Cent pro Kilogramm erzielen. Das könnte zu einem Abfluss von größeren Milchmengen aus dem Land und Versorgungsengpässen mit heimischer Milch in Vorarlberg führen.

“Um als regionale Handelskette die Versorgung mit hochwertigen heimischen Milchprodukten sicherzustellen, werden wir ab 9. Juli an die “Vorarlberg Milch” auf den von uns bezahlten Einkaufspreis für Frischmilch 8 Cent pro Kilo drauflegen. Vier Cent davon werden wir an die Konsumenten weiterverrechnen. Vertragsmäßig ist gesichert, dass ein Teil des Mehrerlöses von der “Vorarlberg Milch” an die Bauern weitergeben wird, damit diese einen fairen Milchpreis erhalten.“

Erhöhung anteilsmäßig

Daher wird die Sutterlüty-Frischmilch im Preis für die Konsumenten von 0,95 auf 0.99 Cent pro Liter steigen. Bei den anderen Milchprodukten erfolgt die Preiserhöhung je nach dem Milchanteil. Die 250 Gramm Butter-Packung wird beispielsweise um 6,7 Prozent teurer und kostet dann 1,59 Euro. Der Preis für 500 Gramm Fruchtjoghurt wird von 1,09 auf 1,15 Euro angehoben.

Verhandlungen laufen

Bei den anderen Handelsketten gab man sich zugeknöpft. Sowohl bei Spar als auch bei Billa hieß es, man stehe mit österreichischen Milchverarbeitern in Verhandlungen, deshalb könnten noch keine konkreten Angaben gemacht werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Milch wird deutlich teurer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen