Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Michael Ritsch unterstützt Verlegung der Landesstraße

SPÖ-Stadtparteivorsitzender Michael Ritsch unterstützt die Verlegung der Landesstraße.
SPÖ-Stadtparteivorsitzender Michael Ritsch unterstützt die Verlegung der Landesstraße. ©Lerch
Die SPÖ Bregenz unterstützt die städtebauliche Vision des Architekten Roland Gnaiger. Dieser schlägt eine Verlegung der Landesstraße durch Bregenz ab dem Bahnhof in Richtung Quellenstraße parallel zu den Gleisen vor.
Roland Gnaigers städtebauliche Vision

„Wir sollten ernsthaft darüber nachdenken, diese Pläne in die Tat umzusetzen“, so SPÖ-Stadtparteivorsitzender Michael Ritsch. „Vor allem die entstehende Flaniermeile auf der bisherigen Landesstraße wäre eine immense Aufwertung unserer Stadt. Ich sehe das als Meilenstein, so erreichen wir miteinander eine erfolgreiche Zukunft in Bregenz.“

Bregenz neu denken

Die Idee sei auch deshalb bestechend gut, weil sie Raum schaffe, ohne unberührten Boden dafür verbauen zu müssen. „Bregenz ist räumlich an seine Grenzen angelangt. Wir müssen daher in der Stadtentwicklung Bregenz neu denken. Die Vision von Roland Gnaiger ist dafür ein sehr wichtiger Beitrag und zeigt, wie es gehen kann“, so Michael Ritsch.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Michael Ritsch unterstützt Verlegung der Landesstraße
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen