AA

Michael Köhlmeier mit Bodensee-Literaturpreis geehrt

Hohenems - Der österreichische Schriftsteller Michael Köhlmeier (59) hat am Sonntag den Bodensee-Literaturpreis der Stadt Überlingen erhalten. Die mit 5.000 Euro verbundene Auszeichnung wurde ihm bei einem Festakt für seinen Roman "Abendland" sowie für sein Gesamtwerk überreicht.

Köhlmeiers literarisches Schaffen umfasst neben Romanen Erzählungen, Theaterstücke und Drehbücher sowie Libretti für Musical und Oper. Charakteristisch für den in Vorarlberg lebenden Schriftsteller ist die Kombination von Fantasie und akribischer Recherche.

 

In Hard am Bodensee geboren, studierte Köhlmeier in Marburg, Gießen und Frankfurt/Main Germanistik und Politologie. Seine berufliche Laufbahn begann er Ende der 60er Jahre als Mitarbeiter des Österreichischen Rundfunks (ÖRF). In seiner Heimat wurde er auch durch eine Radio-Kabarettsendung bekannt. Seit 1985 lebt er als freier Autor im Hohenems.

Sein 2007 erschienener Epochenroman “Abendland” ist von der Literaturkritik einhellig gelobt worden. Im Juni hatte Köhlmeier den mit 11.000 Euro dotierten österreichischen Würdigungspreis für Literatur für sein Gesamtwerk erhalten. Der Bodensee-Literaturpreis wird seit 1954 meist alle zwei Jahre verliehen. Frühere Preisträger waren unter anderem Martin Walser oder Golo Mann.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hohenems
  • Michael Köhlmeier mit Bodensee-Literaturpreis geehrt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen