AA

Mexiko: Harte Strafen wegen Kinderkrippen-Brand mit 49 Toten

Fast sieben Jahre nach einem schweren Brand mit Dutzenden Toten in einer Kinderkrippe im Norden von Mexiko sind die Verantwortlichen zu langen Freiheitsstrafen verurteilt worden. Die Leiterin der Kinderabteilung bei der staatlichen Sozialversicherung, der Chef des örtlichen Zivilschutzes, der Direktor der Feuerwehr und weitere Beamte wurden am Samstag wegen fahrlässiger Tötung verurteilt.


Die Länge der Haftstrafen liegen zwischen 20 und 29 Jahren. Der Brand in der Kinderkrippe ABC in der Stadt Hermosillo hatte 2009 in Mexiko für große Empörung gesorgt. 49 Babys und Kinder kamen dabei ums Leben, Dutzende weitere Menschen wurden verletzt.

Das Feuer war in einer angrenzenden Lagerhalle für offizielle Dokumente ausgebrochen. Das Lager verfügte über keine Brandmelder. In der Kinderkrippe gab es zudem keine Notausgänge.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Mexiko: Harte Strafen wegen Kinderkrippen-Brand mit 49 Toten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen