AA

Metro Kino Bregenz in neuem Look

Metro Kino in Bregenz wurde modernisiert.
Metro Kino in Bregenz wurde modernisiert. ©VOL.AT/Simon Vonbank
Bregenz – Das Metro Kino wurde in den vergangenen Jahren renoviert und modernisiert. Seit kurzem besteht auch die Möglichkeit, 3D-Filme anzuschauen.
Interview mit Peter Pienz
Bilder vom Metro Kino Bregenz

Rechtzeitig zum 60. Geburtstag wurden sämtliche Arbeiten im Kino angeschlossen. Dabei wollte man auch nach der Renovierung den Charme und die Vorteile eines kleinen Kinos beibehalten, gleichzeitig aber auch die Technik auf den neuesten Stand bringen. Aus diesem Grund werden nun in allen drei Sälen die Filme digital auf die Leinwand projiziert. Zudem besteht die Möglichkeit, Filme in 3D vorzuführen – ebenfalls in allen drei Sälen. “Wir haben ein flexibles 3D-System, das wir in allen drei Sälen anwenden können und das innerhalb weniger Minuten installiert ist”, erklärt Peter Pienz (64), Kino-Spezialist und Prokurist beim Metro Kino. Neben der Technik wurden das gesamte Kino-Foyer und der Kinosaal 2 komplett erneuert, sowie die Toiletten behindertengerecht gestaltet. “Wir haben insgesamt etwa 400.000 Euro investiert”, so Pienz.

Türkische Filmwochen und Filmforum

Um sich von den größeren Kino-Centern abzuheben, sei es wichtig, entsprechende Alternativen anzubieten. “Wir haben die türkischen Filmwochen von Oktober bis März, sowie das Filmforum Bregenz, das vier Mal die Woche einen Film in Originalfassung mit Untertitel zeigt”, sagt Pienz. Die türkischen Filme werden zeitgleich mit der Veröffentlichung in der Türkei vorgeführt und machen etwa 20 Prozent des Umsatzes aus.

Daten und Zahlen

Neben den klassischen Filmvorführungen arbeitet das Metro Kino eng mit den Bregenzer Festspielen und dem Kunsthaus Bregenz zusammen und bietet immer wieder entsprechende Veranstaltungen an. Auch besteht die Möglichkeit von speziellen Filmaufführungen für größere Gruppen, die gerne von Schulen genutzt wird. Jährlich besuchen etwa 40.000 bis 50.000 Kinogänger das Metro. In den drei Sälen können rund 570 Personen sitzen (100 Personen im kleinen Saal, 140 im mittleren und 330 im großen Saal). Die Leinwandgrößen reichen dabei von 15 Quadratmeter über 24 Quadratmeter bis zu knapp 80 Quadratmeter. Jährlich spielt das Kino rund 220 Filme in über 3000 Vorstellungen.

Geschäftsführer des Kinos ist Manfred Erath. Das Team umfasst insgesamt sechs Personen sowie zwei Putzkräfte und einen Programmierer. Peter Pienz hat schon mehrere Kinos in Vorarlberg geführt, kann auf viele Jahre Berufserfahrung zurück schauen und ist unter anderem seit 2007 Prokurist beim Metro Kino.

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Metro Kino Bregenz in neuem Look
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen