Messi will nach "perfektem Abend" mit PSG durchstarten

Der Dreizack aus Messi, Neymar und Mbappe freut sich gemeinsam
Der Dreizack aus Messi, Neymar und Mbappe freut sich gemeinsam ©APA/AFP
Lionel Messi ist in Paris angekommen. Der sechsmalige Weltfußballer war nach dem großen Schlager der Champions League am Dienstagabend bester Laune. Sein Premierentreffer für Paris Saint-Germain fiel spektakulär aus, er vollendete ein eindrucksvolles 2:0 gegen Manchester City. Die Hoffnung von PSG ist, dass Messi nun so richtig durchstartet - auch weil sein Tor durch eine kongeniale Zusammenarbeit mit dem abwanderungswilligen Kylian Mbappe zustande gekommen war.

"Es war der perfekte Abend gegen einen tollen Gegner. Ich bin sehr glücklich, ein Tor erzielt zu haben", betonte Messi. Es war eine Art Erlösung - auch wenn der Argentinier nach seinem ablösefreien Wechsel vom FC Barcelona erst sein zweites Heimspiel im Prinzenpark bestritt. "Ich gewöhne mich Schritt für Schritt an die Mannschaft und an meine Mitspieler. Desto öfter wir zusammen spielen, desto besser wird unsere Beziehung auf dem Platz werden."

In der Ligue 1 hatte Messi zuletzt zweimal angeschlagen pausieren müssen. Gegen City zog er in seiner typischen Manier mit einem Tempodribbling nach innen, bediente Mbappe. Der 22-Jährige ließ den Ball von der Außenseite seines Fußes abprallen, Messi versenkte ihn mit traumwandlerischer Sicherheit (74.). "Hier ist Messi", schrieb die französische Sportzeitung "L' Equipe". "Das Tor war fantastisch", schwärmte selbst City-Coach Pep Guardiola, mit dem Messi einst in Barcelona große Erfolge gefeiert hatte. "Man kann Leo nicht 90 Minuten kontrollieren."

Der Offensivstar selbst sieht noch Luft nach oben. "Wir müssen zusammenwachsen und weiter unser Bestes geben. Wir haben noch eine Menge Dinge, die wir verbessern können", sagte Messi nach seinem vierten Spiel im PSG-Dress mit der Rückennummer 30 durchaus auch in Richtung von Neymar und Mbappe. Denn das Trio aus Ausnahmekönnern und Alphatieren hatte zusammen bis dato noch nicht wirklich überzeugt.

Erst vergangene Woche musste PSG-Trainer Mauricio Pochettino Berichte über ein Zerwürfnis zwischen Neymar und Mbappe zerstreuen. Letzterer wird hartnäckig von Real Madrid umworben. Falls es im "Dreizack" mit Messi funktioniert, könnte Mbappe wohl eher von einem Verbleib überzeugt werden. Nach dem City-Spiel posierten die drei Starkicker jedenfalls Arm in Arm in der Kabine. "Mannschaften werden über Zeit geformt, Stück für Stück", betonte Pochettino.

Der Argentinier jubelte vor allem über den Treffer seines Landsmannes Messi. "Ich habe 20 Jahre damit verbracht, ihn Tore schießen zu sehen - aber immer nur aus Sicht des Gegners. Dieses Mal war es das erste Mal für uns, das musste ich feiern", scherzte der 49-Jährige.

Guardiola machte für den ersten PSG-Sieg gegen ManCity aber einen anderen Spieler hauptverantwortlich: den italienischen Europameister Marco Verratti, der im Mittelfeld der Pariser die Fäden zog. "Ein außergewöhnlicher Spieler. Wenn er unter Druck ist, behält er immer die Ruhe. Er weiß immer genau, wo der Raum ist, um eine Situation zu kreieren", erklärte der Katalane. "Ich liebe ihn."

(APA/Reuters/dpa)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Messi will nach "perfektem Abend" mit PSG durchstarten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen