Messerattacke auf oö. Briefträger: Täterin offenbar psychisch krank

Die Messerstecherin wurde in die Landesnervenklinik eingeliefert.
Die Messerstecherin wurde in die Landesnervenklinik eingeliefert. ©APA
Die 43-jährige Frau, die am Donnerstag in Gramastetten im Bezirk Urfahr-Umgebung in Oberösterreich einen Briefträger mit einem Messer attackiert hat, ist offenbar psychisch krank.
Frau stach auf Briefträger ein

Das gab die Landespolizeidirektion in einer Presseaussendung am Freitag bekannt.

Verletzter weitergefahren

Die Frau verließ ihr Haus und ging zu dem Auto, in dem der Postler saß. Sie riss die Autotür auf und stach sofort mit einem Messer auf den Mann ein. Der Verletzte schaffte es noch, seinen Wagen in Bewegung zu setzen und 100 Meter weiter zu einem Bauernhaus zu fahren, wo ihm die Bewohnerin zu Hilfe kam.

Keine Lebensgefahr

Der Postmitarbeiter wurde von einem Rettungsteam versorgt und im Linzer Allgemeinen Krankenhaus operiert. Lebensgefahr bestehe nicht, berichtete die Polizei unter Berufung auf die Ärzte. Die Frau wurde stundenlang vernommen. Zuletzt wurde ein Haftbefehl erlassen und die 43-Jährige wurde in der Nacht auf Freitag in die geschlossene Abteilung der Landesnervenklinik eingeliefert. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Messerattacke auf oö. Briefträger: Täterin offenbar psychisch krank
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen