AA

Messer in den Rücken gerammt

Dornbirn - Mit einem Messerstich in die Nierengegend endete die Auseinandersetzung eines jungen Paares in Dornbirn. Auseinandersetzung über Handyrechnung eskalierte.

Ein 20-Jähriger hatte sich über die Handyrechnung mit seiner 18-jährigen Lebensgefährtin heftig gestritten und sie dabei mehrmals mit einem Mopedhelm attackiert. Sie drohte ihm mit einem Küchenmesser und stach schließlich zu.

Die Stichverletzung sei nicht lebensgefährlich, so die Polizei Dornbirn gegenüber der APA. Der Mann habe die sofort durchgeführte Operation gut überstanden. Der Vorfall hatte sich bereits Samstagabend ereignet.

Es sei nicht das erste Mal gewesen, dass die Polizei bei dem jungen Paar intervenieren musste. Es war erst vor Kurzem mit dem gemeinsamen Kleinkind zusammen in eine Wohnung gezogen, es habe seither immer wieder Auseinandersetzungen gegeben. Doch diesmal sei der Streit eskaliert.

Die 18-Jährige wurde wegen Körperverletzung angezeigt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Messer in den Rücken gerammt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen