AA

Merkel mit Hitlerbart abgebildet

Das polnische Magazin "Czas!" führt mit der deutschen Bundeskanzlerin einen Kampf gegen den "EU-Faschismus". Das Titelblatt der März-Ausgabe zeigt Merkel mit einem Hitler-Bart.

Das berichtet 20minuten.ch.

Die Aufmerksamkeit dürfte der polnischen Zeitschrift “Czas!” mit ihrer März-Ausgabe gewiss sein: Vom Cover stiert die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel dem Leser entgegen – mit Hitler-Schnauz und in brauner Nazi-Uniform. Auf der verunstalteten Kanzlerin ist zudem eine Armbinde mit der EU-Flagge erkennbar.

Die gezielte Provokation richtet sich denn auch in erster Linie gegen die EU. Neben der Kanzlerin ist in roten Buchstaben zu lesen: “Der ‘EU-Faschismus’ greift an”, wie die “Westdeutsche Allgemeine” (WAZ) berichtete.

Die Zeitschrift “Czas!” ist gemäss WAZ eine Art Sprachrohr der radikal-liberalen Partei Unia Polityki Realnej (Union für Realpolitik) UPR. Die Partei fordert in ihrem Parteiprogramm unter anderem die absolute Freiheit des Einzelnen, keine Arbeistlosenunterstützung, keinerlei Intervention des Staates in die Wirtschaft, keine staatliche Sozial- und Rentenversicherung und keine Rückgabe von Eigentum der jüdischen Gemeinden. Der Wähleranteil der UPR liegt im Bereich von knapp zwei Prozent. Die Fünf-Prozent-Hürde hat die Partei noch nie übersprungen.

Bereits in der Vergangenheit sorgte ein anderes polnisches Wochenmagazin mit Nazi-Anspielungen für Aufsehen. Damals publizierte “Wprost” die Präsidentin des Bundes der Vertriebenen, Erika Steinbach, ebenfalls in Nazi-Uniform auf dem Rücken des damaligen Kanzlers Gerhard Schröder reiten. Die Aufmerksamkeit war dem Magazin gewiss.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Merkel mit Hitlerbart abgebildet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen