AA

Meister Salzburg zu stark für Hard

In der vierten Runde der Tennis-Superliga der Damen musste sich das Team des TC Hard in der Gruppe A dem Salzburger TC auf eigener Anlage mit 1:6 geschlagen geben.

Wie schon beim Auftaktspiel in Salzburg war der Titelverteidiger für das Ländle-Team eine Nummer zu groß. Der Ehrenpunkt beim 1:6 gelang Marleen Dür, die sich zweimal im Tie-Break gegen Bianca Kamper mit 7:5 bzw. 7:2 durchsetzte. Im Topspiel musste sich die Nummer 327 der Weltrangliste, Nicole Remis, diesmal Sybille Bammer (WTA. Nr. 149) mit 3:6, 3:6 geschlagen geben.

Nach zwei Drittel der Vorrundenbegegnungen stehen die Harderinnen zwar am Tabellenende, Coach Ajit Alexander ist aber guter Dinge, mit einem Erfolg im direkten Duell gegen Klagenfurt den wichtigen dritten Rang in der Endtabelle zu erreichen. Damit hätten die Vorarlberger dann in der Abstiegsrunde Heimrecht gegen den Viertplatzierten der Gegengruppe.

Martin Spöttl im Finale
Bei den Herren steht die Finalpaarung bereits fest. Am 6. September kommt es in Steyr zum Duell zwischen dem Team Oberösterreich und dem ULTV Linz. In den Reihen des Titelverteidigers feierte der Dornbirner Martin Spöttl nach einer langjährigen Verletzungsphase eine gelungenes Comeback.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Meister Salzburg zu stark für Hard
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.