AA

Meister bittet zum Tanz

Auch wenn dem Zepter KSV Götzis der Titel nicht mehr zu nehmen ist: Ein Duell Götzis gegen Wals gehört seit Jahren zu den Höhepunkten einer Bundesligasaison der Ringer. [3.12.99]

Die Plätze in der Ringerbundesliga sind vor dem letzten Kampf bezogen. Der letzte Titel in diesem Jahrtausend geht an den Zepter KSV Götzis. In den bisherigen neun Kämpfen ging die Kathan-Staffel jeweils als Sieger von der Matte. Und das will man auch nach dem morgigen Duell gegen den 35-fachen Meister Wals. “Auch wenn wir den Titel bereits fix in der Tasche haben, bedarf es keiner zusätzlichen Motivation, um noch einmal alles zu geben. Allein der Name Wals bürgt dafür, dass meine Jungs noch einmal alles geben werden”, so Karl Kathan.

Den Grundstein für den zweiten Titelgewinn in der 71-jährigen Vereinsgeschichte haben die Götzner am 30. Oktober mit dem 20:18-Auswärtssieg in Wals gelegt. Für den 35-fachen Meister Wals war es die erste Niederlage auf eigener Matte nach über fünf Jahren. Im Rahmen des Finales werden Nikola Hartmann, Elvira Barriga und Walter Metzler noch vom Amateurringerverband geehrt.

Etwas im Schatten das “kleine” Ländle-Derby zwischen Fixabsteiger Wolfurt/Mäder und dem Drittplatizerten KSK Klaus.

zurück

(Bild: VN)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Meister bittet zum Tanz
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.