AA

Mein Herz gehört Feldkirch

Dieter Preschle, Ortsvorsther der Innenstadt
Dieter Preschle, Ortsvorsther der Innenstadt ©Manfred Bauer
Vor zwölf Jahren hat Dieter Preschle  das Amt als Ortsvorsteher (OV) der Innenstadt übernommen. „Beweggrund, diesen doch arbeitsintensiven Job zu übernehmen, war einerseits die Liebe zur Stadt Feldkirch und andererseits meine Wandlung vom Kritiker zum ‚Mitgestalter‘.

Im Klartext, ich stand der Stadtpolitik lange Zeit kritisch gegenüber. Jetzt, habe ich es selbst oft miterlebt, dass es nicht immer so funktioniert, wie man es sich vorstellt“, meint ein geläuterter Dieter Preschle. Weiter sagt Preschle, habe er als amtierender OV einsehen müssen, dass einfach nicht alles machbar sei, was er sich damals wünschte und auch heute oft von den Bürgern gefordert bzw. gewünscht werde. „Binden und lösen ist die Devise“.

Mehr Licht

„Ich freue mich, wenn ich unter den Leuten sein kann und diese ihre Wünsche und Beschwerden direkt an mich herantrage. Und noch mehr freut es mich, wenn ich helfen, Lösungen anbieten und auch umsetzten kann. Das Spektrum ist breit, einmal ist meine Hilfe bei der Wohnungssuche gefragt, dann wieder bei diversen sozialen Problemen, Lärmbelästigungen, mehr Straßenbeleuchtungen bis hin zu nachbarlichen Konflikten usw. Nicht immer kann ich helfen, aber sehr oft ist es möglich, Probleme aus der Welt zu schaffen oder einfach nur zuzuhören“, erzählt ein zufriedener Preschle begeistert.

Innovationsschub

Dieter Preschle stellt aber auch fest, dass die Feldkircher Kaufmannschaft, ebenso wie die Gastronomie mit Einführung der verkehrsfreien Marktgasse vor 20 Jahren, einen deutlichen Innovationsschub umgesetzt hat. Es ist immer was „los“ in der Innenstadt und der Branchenmix der Geschäfte wird von den Feldkirchern ebenso geschätzt, wie von den zahlreichen Besuchern aus der Region, der Schweiz und aus Liechtenstein. Nahezu grenzenlos ist das Gastronomie Angebot, es gibt allein in der Innenstadt 70 Betriebe, die Großteils auch sehr einladende Gastgärten haben und so ein unvergleichliches Ambiente in der historischen Altstadt schaffen, das seines gleichen sucht. Nicht zu vergessen die Wochen-, Bauern- und traditionellen Jahrmärkte, sowie die zahlreichen Themenmärkte wie der Trödlermarkt, Italienischer Markt, Setzlingsmarkt und der weit  über die Grenzen bekannte Weihnachtsmarkt. Dazu kommen zahlreiche kulturelle Veranstaltungen wie Ausstellungen, Konzerte, Feldkirch Festival, Poolbar-Festival, Theater, Kabarett, Kino, Mundart Pop-Rock, Gauklerfest, mittelalterlicher Montfortmarkt usw. Und ganz wichtig, nicht zu vergessen, die vielen Vereine, die die Stadt und ihre Bewohner mit ihren Tätigkeiten bereichern und unterstützen.

Abschließend stellt Preschle fest: „ Mir ist der Kontakt zu den Stadtbewohnern sehr wichtig und ich freue mich immer, Ansprechpartner für alle Bürgerinnen und Bürger sein zu dürfen sowie als Bindeglied zwischen Bevölkerung und Politik zu agieren. Die Innenstadt war und ist immer noch das Herz von Feldkirch und auch ich bin mit ganzem Herzen ein Feldkircher!“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Mein Herz gehört Feldkirch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen