Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Mein Auto hat heute frei“ ...

– unter diesem Motto wurden in Rankweil sechs Autos am europaweiten „autofreien Tag“ stehen gelassen und stattdessen Bus, Bahn und Fahrrad als Alternative genutzt.

Im Rahmen der Landesinitiative „Vorarlberg MOBIL“ wird bereits zum dritten Mal eine Mobilitäts-Schwerpunktwoche durchgeführt, die an die Tradition des „Autofreien Tag“ anknüpft. Die Aktion „Mein Auto hat heute frei“ soll dazu anregen, bewusst auf das Auto zu verzichten und auf Bus, Bahn und Fahrrad umzusteigen.

Rankweils Bürgermeister Ing. Martin Summer, Vizebürgermeister Franz Abbrederis, Gemeinderätin Daniela Burgstaller, Gemeinderat Christoph Metzler, Gemeinderat Werner Nesensohn sowie der Obmann des Bauausschusses Hermann Lampert verzichteten auf ihre Autos, um für umweltbewusste Fortbewegung ein Zeichen zu setzen.

Weiters wurden Infokarten mit einem landesweiten Gewinnspiel verteilt – zu gewinnen gibt es 10 Jahreskarten für Bus und Bahn für ganz Vorarlberg. Das Gewinnspiel läuft noch bis zum 28. September; Teilnahmekarten sind im Bürgerservice Rankweil und beim Mobilpunkt in Feldkirch erhältlich.

 Neben verschiedenen landesweiten Aktionen findet am Freitag, den 25. September 2009 um 20.00 Uhr die Preisverteilung des „Fahr Rad“ Wettbewerbes im Rathaus der Marktgemeinde Rankweil statt. Dem glücklichen Gewinner winkt als Hauptpreis ein nagelneues Fahrrad.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde UGC
  • "Mein Auto hat heute frei“ ...
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen