AA

Mehr Schnee als zu Weihnachten: Osterwochenende wird kalt

Verkehrsbehinderungen am 1. April - Schnee auch am Osterwochenende.
Verkehrsbehinderungen am 1. April - Schnee auch am Osterwochenende. ©VOL.AT/Philipp Steurer
Das Wetter wird zu Ostern kalt und möglicherweise schneereicher als zu Weihnachten. "In den kommenden Tagen schneit es auf den Bergen weiterhin stark, in Summe fallen bis zum Ostermontag 60 bis 80 Zentimeter, in Richtung Arlberg auch 100 Zentimeter", erklärte ein Ubimet-Meteorologe. "Vor allem die Lagen um 1.000 bis 1.400 Meter können derzeit mit mehr Schnee aufwarten als zu Weihnachten."
Prognose für Ihre Gemeinde
Wolfgang Bichlers Wetter-Blog
Livebilder aus Vorarlberg
Achraintunnel war gesperrt

“Die Lawinensituation bleibt angespannt”, warnte Clemens Teutsch-Zumtobel. Im Vorarlberger Hochgebirge wurde die Lawinengefahr oberhalb von 2.200 Meter als groß (Stufe 4 auf der fünfteiligen Skala) beurteilt, überwiegend bestand erhebliche Gefahr der Stufe 3. Laut Ubimet liegen in Seefeld in Tirol auf 1.180 Meter aktuell 27 Zentimeter Schnee, zu Weihnachten war es lediglich ein Zentimeter. War die Rax an der steirisch-niederösterreichischen Grenze zu Weihnachten schneefrei, gibt es dort aktuell 25 Zentimeter. Am Feuerkogel in Oberösterreich sind es nach zwei Zentimeter im Dezember aktuell 85 Zentimeter.

wetter feature
wetter feature ©Dichtes Schneegestöber am 1. April. (Bild: VOL.AT/Philipp Steurer)

Achraintunnel musste gesperrt werden

Für Probleme sorgte am Mittwoch der Neuschnee in Vorarlberg, vor allem Richtung Bregenzerwald: Der Achraintunnel zwischen Dornbirn Nord und Alberschwende musste wegen hängengebliebender Fahrzeuge kurzfristig gesperrt werden. Auch zwischen Lingenau und Müselbach und Richtung Bödele kam es wegen hängengebliebender Lkw immer wieder zu Stau und Sperren. Am Nachmittag beruhigte sich die Verkehrslage weitgehend.

B10T9770
B10T9770 ©Lkw blieb auf der Bödelestraße hängen. (Bild: VOL.AT/Philipp Steurer)

Weiße Ostern in Vorarlberg wahrscheinlich

Ein weißes Osterfest ist in Vorarlberg recht wahrscheinlich, so die Ubimet-Prognose. In den alpinen Regionen könnte zu Ostern 2015 mehr Schnee liegen als zu Weihnachten 2014. Wahrscheinlich ist es an den Osterfeiertagen auch ähnlich kalt wie vergangene Weihnachten, in Bregenz, Innsbruck und Wien könnte es sogar noch deutlich kälter werden. Schon am Donnerstag bleibt die feuchtkalte und sehr windige Nordwestströmung weiterhin aufrecht, nach einer kurzen Beruhigung in den Morgen- und Vormittagsstunden setzen Regen und Schneefall wieder ein. Die Schneefallgrenze steigt vorübergehend auf 1.000 Meter an, sinkt aber am Abend und in der Nacht auf Freitag wieder auf 600 Meter ab.

Ostereiersuche wird frostig

Am Freitag kommt es zu einer deutlichen Entspannung bei Wind und Niederschlag, der Wind im Gebirge sinkt ab. Doch schon am Karsamstag stehen wieder Regen- und Schneeschauer bei einer Schneefallgrenze um 1.000 Meter an. Zu Ostern bleibt es kalt und unbeständig, zumindest der Ostersonntag soll aber meist trocken und sogar zeitweise sonnig werden. Am Ostermontag könnte es leicht schneien. Insgesamt dürften die Temperaturen am Osterwochenende kaum über 5 Grad steigen.

(APA, Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Mehr Schnee als zu Weihnachten: Osterwochenende wird kalt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen