AA

Mehr Mut zum Kind

In der Gesellschaft muss es wieder mehr Mut zum Kind geben. Niemand, der eine Familie gründet, darf dadurch einen Nachteil erfahren, so der neue ÖAAB- Generalsekretär Amon in Bregenz.

Zur Entlastung der Familien tritt der ÖAAB für eine Anhebung des Alleinverdiener- Absetzbetrages sowie für die Absetzbarkeit von Kinderbetreuung ein.

Amon betonte auch, dass es zu einer raschen Einführung eines persönlichen Pensionskontos kommen müsse. Das System muss transparent sein, um eine Gegenüberstellung der einbezahlten Beiträge und erhaltenen Leistungen zu ermöglichen.


 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Mehr Mut zum Kind
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.