AA

Mehr Fahrraddiebstähle in Vorarlberg

In Vorarlberg ist die Zahl der Fahrraddiebstähle entgegen dem österreichweiten Trend gestiegen. In Wien wurden mit 3.234 die meisten Drahtesel gestohlen.

Das ist ein Minus von 9,5 Prozent, im Burgenland wurden mit 95 die wenigsten Fahrräder gestohlen. Gegenüber dem Vorjahr gingen in der Steiermark die Fahrraddiebstähle am meisten zurück. Gestiegen ist die Zahl aber nicht nur in Vorarlberg, sondern auch in Salzburg und im Burgenland.

Der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) warnte aber, dass im Sommer im Durchschnitt 140 Drahtesel am Tag entwendet werden. Der VCÖ empfiehlt den Abschluss einer Versicherung, da nur jeder 20. Diebstahl aufgeklärt wird.

Die beste Methode, um Verluste zu vermeiden: das Gefährt mit einem guten Schloss an einem Fahrradständer anhängen. Der VCÖ empfiehlt stahlgehärtete Bügelschlösser. „Leider sind in vielen Orten Fahrradständer eine Mangelware“, kritisierte Gratzer.

Im zweiten Halbjahr nehmen die Fahrraddiebstähle stark zu, so der VCÖ. 2004 wurden in den ersten sechs Monaten 10.636 Fahrräder entwendet ,in der zweiten Jahreshälfte 17.188.

Der Leistungsumfang bei den Versicherungen sei sehr verschieden, berichtete der Club. Wichtig sei, dass die Versicherung auch in den Nachtstunden gilt und Teile-Diebstahl, etwa wenn der Sattel abmontiert wird, abgedeckt ist.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Mehr Fahrraddiebstähle in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen