Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mehr Einwohner als je zuvor

Bevölkerungszuwachs macht Wohnraum in Dornbirn zusehends knapper. Um lange Wartelisten abzubauen, fördert die Stadt den gemeinnützigen Wohnungsbau, indem sie Grundstücke zur Verfügung stellt.
Mehr zum Thema

Die größte Stadt des Landes wächst weiterhin rasch an: Noch in diesem Jahr dürfte die 50.000-Einwohner-Marke erreicht werden. Seit 1901, dem Jahr der Stadterhebung, hat sich die Bevölkerung Dornbirns fast vervierfacht.

Dornbirn ist nicht nur die bevölkerungsreichste Kommune Vorarlbergs, sondern auch die zehntgrößte Stadt Österreichs. Daran wird sich so schnell nichts ändern, denn die Zahl der Einwohner steigt kontinuierlich an. Voraussichtlich im dritten oder vierten Quartal dieses Jahres soll die 50.000-Einwohner-Marke überschritten werden. Verantwortlich für das Bevölkerungswachstum ist unter anderem die florierende Wirtschaft, verbunden mit einem großen Angebot an Jobs in allen Wirtschaftsbereichen, von der Industrie über den Handel bis zum Dienstleis­tungssektor. Aber auch das kulturelle Angebot, die ideale Lage, Wandermöglichkeiten oder Natur und Landschaft machen Dornbirn zum gefragten Wohnort.

1901, im Jahr der Stadterhebung, hatten knapp über 13.000 Menschen ihren Wohnsitz in Dornbirn. 50 Jahre später waren es bereits 22.500, bis 1976 wuchs die Einwohnerzahl auf knapp 38.000 an. Am 1. Dezember 2017 verzeichnete das Meldeamt 49.244 Einwohnerinnen und Einwohner, und jährlich kommen gut 400 dazu. Der Trend nach oben ist auch auf die Zuwanderung zurückzuführen, die schon zu Kaisers Zeiten begann und nach wie vor anhält. Wie der neuesten Statistik zu entnehmen ist, wohnen heute Angehörige von 118 Nationen in Dornbirn.

1000 Asylsuchende

Die Flüchtlingswelle vor vier Jahren brachte Dornbirn einen nicht unbedeutenden Bevölkerungszuwachs. Nach neuesten Erhebungen leben derzeit 710 Flüchtlinge mit Bleiberecht und 230 Asylwerber in der Stadt. In den letzten beiden Jahren sind keine mehr dazugekommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach wie vor sind viele Menschen bereit, Zugewanderte auf dem Weg in unsere ­Gesellschaft und Kultur zu begleiten. Bürgermeisterin Andrea Kaufmann

Aktive Senioren

Auch wenn sie nicht mehr im Arbeitsleben stehen, leisten ­Senioren wertvolle Arbeit in vielen Bereichen.

Ein Beispiel ist die ­Seniorenbörse mit über 500 Mitgliedern. Auch die ehrenamtlich geführten Seniorentreffpunkte erfreuen sich großer Beliebtheit.

Mehr zum Thema

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Jetzt im Fokus 8
  • Mehr Einwohner als je zuvor
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.