Mehr Beschwerden von Patienten

Die Vorarlberger Patientenanwaltschaft verzeichnete laut ORF im ersten Halbjahr 154 Beschwerdeanträge nach Aufenthalten in Kranken- und Pflegeanstalten.

Das ist ein leichter Anstieg im Vergleich zum Vorjahr. Gestiegen ist die Zahl der Entschädigungsfälle.

Heuer wurden bereits 17 Anträge auf Entschädigung nach einem Krankenhausaufenthalt eingereicht. Im Vorjahr waren es insgesamt so viel.

In den meisten Fällen wenden sich die Patienten nach einer Operation an den Patientenanwalt Alexander Wolf.

Entschädigt werden aus einem Fonds, in den jeder Patient einzahlt, Beschwerdefälle, bei denen die Haftung offen ist. Bis jetzt wurde eine Summe von 38.500 Euro ausbezahlt.

Noch sind aber nicht alle Fälle entschieden worden, so Wolf. Er rechnet mit einer Jahressumme von 120.000 Euro, die an Patienten ausgezahlt wird.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Mehr Beschwerden von Patienten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen