Mehr als zwei Millionen Japaner nehmen an Erdbeben-Übung teil

Etwa zwei Millionen Japaner waren bei der Erdbeben-Simulation dabei.
Etwa zwei Millionen Japaner waren bei der Erdbeben-Simulation dabei. ©AP
Mehr als zwei Millionen Japaner haben am Montag an einer Erdbeben-Übung teilgenommen. Dabei wurde nach Angaben der Behörden ein Erdstoß der Stärke 7,3 angenommen, der die Hauptstadt Tokio am frühen Morgen trifft.

“Ich weise alle Minister an, ihr Bestes zu tun, um schnell und angemessen zu reagieren”, erklärte Regierungschef Shinzo Abe während der Übung. “Menschenleben zu retten, ist die oberste Priorität.”

Nach dem angenommenen Beben wurden landesweit Evakuierungen und Notfallmaßnahmen geübt. Nach Behördenangaben waren 2,35 Millionen Menschen beteiligt.

Erdbeben-Jahrestag

Die Übung findet in Japan immer am Jahrestag des schweren Bebens von 1923 statt, bei dem etwa hunderttausend Menschen ums Leben kamen. Im März 2011 wurde Japan von einem Beben der Stärke 9,0 erschüttert, durch das 19.000 Menschen getötet und eine Kernschmelze im Atomkraftwerk Fukushima ausgelöst wurden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Mehr als zwei Millionen Japaner nehmen an Erdbeben-Übung teil
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen